»Für mich und mein Team geht’s immer ziemlich rund«

Rosemarie Jäger

Anruf bei

»Für mich und mein Team geht’s immer ziemlich rund«

Rosemarie Jäger

Anruf bei

März 2020

Rosemarie Jäger, hauswirtschaftliche Leiterin der Fachklinik Höchsten

Guten Tag, was machen Sie gerade?

Text: Annette Scherer

Sie haben Glück, dass Sie mich am Tele­fon erwi­schen. Diens­tags und don­ners­tags ist in der Fach­kli­nik Höchs­ten immer An- und Abrei­se­tag. In der Regel zie­hen vier bis sie­ben Per­so­nen aus und ein. Da die Pati­en­ten­zim­mer tag­gleich wie­der­be­legt wer­den, geht’s für mich und mein vierköpfi­ges Rei­ni­gungs­team immer ziem­lich rund. Eben komme ich von drei Zim­mer­ab­nah­men bei Pati­en­tin­nen, die nach Hause fah­ren. Nach­her gehe ich in den Spei­se­saal. Dort war­ten schon die neuen Pati­en­tin­nen, die ich über die haus­wirt­schaft­li­chen Abläufe infor­mie­ren werde. Vor­her sind sie schon durchs Haus geführt wor­den. Das über­neh­men immer Pati­en­tin­nen, die schon länger hier sind.

Heute Mit­tag werde ich mich dann um die Bewir­tung für eine Ver­an­stal­tung hier im Haus kümmern. Und wenn mir noch Zeit blei­ben sollte, bereite ich unsere nächste Team­be­spre­chung vor. Wir sind im Ver­sor­gungs­be­reich Küche, den ich gemein­sam mit mei­ner Kol­le­gin Wal­traud Reich leite, zehn Mit­ar­bei­te­rin­nen. Wir arbei­ten 7 Tage die Woche, dafür haben wir fle­xi­ble Arbeits­zei­ten, die ich sehr gut finde und die gut ins Leben pas­sen. Mit mei­nen Mit­ar­bei­te­rin­nen bin ich für die Berei­che Küche, Spüldienst und Rei­ni­gung zuständig. Dass alles bei uns so gut und meis­tens rei­bungs­los klappt, ist in ers­ter Linie unse­rem guten Team zu ver­dan­ken. Alle tra­gen und gestal­ten das Ganze hier mit. Ver­mut­lich bin ich auch des­halb schon so lange bei den Zieg­ler­schen – seit April 2009!