Informationen zum Coronavirus

20.11.2020
Durchführung von Antigen-Schnelltests
Ab sofort können in unseren Einrichtungen sogenannte Schnelltests (PoC-Antigen-Tests) durchgeführt werden. Diese Tests sollen uns dabei helfen, Infektionen mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 schneller zu erkennen. Wir haben die Tests bestellt und warten auf die erste Lieferung. Die Testung beruht auf Freiwilligkeit, wir bitten Sie im Sinne des Schutzes und der Gesundheit Aller um Ihre Kooperation. Sofern es die Kapazitäten zulassen planen wir die Durchführung von Schnelltests bei Klient*innen, Besucher*innen und Mitarbeitenden in bestimmten Situationen.

10.09.2020
Informationen zum Schulstart
Für den Schulbetrieb gelten die Regelungen des Kultusministeriums. Bitte beachten Sie, dass im gesamten Schulhof und Schulgebäude Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss.
Eine Übersicht, wann Ihr Kind bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben soll, finden Sie hier.

06.07.2020
Heimfahrten und Rückkehr in die Einrichtung
Bei Aufenthalten in der Familie oder einem bekannten Umfeld (bspw. Wochenendheimfahrten) heben wir den bisherigen Umfang der Quarantänemaßnahmen auf und reduzieren auf Folgendes:

Wir bitten Sie dennoch darum, die Heimfahrten eng mit der Einrichtungsleitung abzustimmen.

Besuchsregelungen
Bei Besuchen von Angehörigen in unseren Einrichtungen bitten wir darum die Besuche im Vorfeld mit der Einrichtung abzustimmen, eine Händedesinfektion vorzunehmen und während des Aufenthalts eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Externe Aufenthalte und interne Umzüge
Bei externen Aufenthalten (z.B. Urlaubsreisen), Neuaufnahmen und internen Umzügen sind Absprachen zu angemessenen Maßnahmen mit der Einrichtungsleitung bzw. Bereichsleitung zu treffen. Sollten interne Umzüge stattfinden, werden wir vor dem Umzug in Absprache mit den gesetzlichen Vertretungen eine Testung vornehmen und den Umzug erst nach Vorliegen des negativen Testergebnisses durchführen.

Situation und weitere Entwicklung in der Tagesstruktur
Da wir aus Platzverhältnissen und organisatorischen Gründen in den Räumlichkeiten des Bereichs Arbeit aktuell nicht für alle Teilnehmenden tagesstrukturierende Angebote bieten können, gibt es drei verschiedene Varianten der Betreuung.


in Leichter Sprache: Infos zum Corona-Virus 

                                                                                                                                                                                                                                                                                   

Eine fortlaufend aktualisierte Übersicht über staatliche Unterstützungsmöglichkeiten für Familien finden Sie unter https://familienportal.de/familienportal/familienleistungen/corona/finanzielle-hilfen

Für erwerbstätige Personen, die wegen der Betreuung ihrer Kinder vorübergehend nicht arbeiten können, gibt es außerdem einen Entschädigungsanspruch.

Professionelle Erziehungsberatung und Austausch mit vielen anderen Eltern finden Sie unter https://eltern.bke-beratung.de/views/home/index.html

Soforthilfe über die Diakonie Württemberg stellt das Programm "Mutmacher" zur Verfügung. . Ansprechpartner ist Wolfram Keppler | Keppler.W@diakonie-wuerttemberg.de 


Weitere aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier.

x

die behindertenhilfe – unsere angebote

Kinder, Erwachsene und Senioren mit einer Hör-Sprachbehinderung und zusätzlicher geistiger Behinderung finden bei uns Förderung, Hilfe und Begleitung. Etwa 800 Mitarbeitende sind an rund 20 Standorten im Raum Bodensee-Oberschwaben für Menschen mit Behinderung im Einsatz.

Aktuelles

Baumaßnahmen in der Haslachmühle

Seit den Sommerferien hat sich Einiges getan in der Haslachmühle: Start des Baus der Heidi-Ziegler-Schule und eine Verkehrsberuhigung um das gesamte ...

Mehr lesen

Weitere Schritte in Richtung Inklusion

Die Zieglerschen erstellen eine Speisekarte und einen Stadtführer mit ...

Mehr lesen

Die kleine Ausstellung im Café Stäbler in Wilhelmsdorf zeigt aktuell: Werner Schmutz

Starke Bewegungen hinterlassen ihre ...

Mehr lesen

Standorte

Behindertenhilfe

Kinder, Erwachsene und Senioren mit einer Hör-Sprachbehinderung und zusätzlicher geistiger Behinderung finden bei uns Förderung, Hilfe und Begleitung. Etwa 800 Mitarbeitende sind an rund 20 Standorten im Raum Bodensee-Oberschwaben für Menschen mit Behinderung im Einsatz.