helfen sie mit!

Zum Wohl von Menschen in Not waren
die Zieglerschen von jeher auf freiwillige Gaben angewiesen. Und auch heute brauchen wir Ihre Hilfe. Damit wir helfen können, wo wir den diakonischen Auf­trag sehen. Damit wir jene auf­fangen können, die in der Gesell­schaft keinen Platz finden. Damit wir unab­hängiger von öffent­lichen Mitteln tätig sein können.

Auch ein kleiner Betrag kann viel bewirken.

Warum wir die Zieglerschen unterstützen

Testimonial

Harald Dubyk, Bereichsleiter in der Behinderten­hilfe der Zieglerschen und Stiftungsrat

Die Jahre als Leiter der Vesper­kirche ermöglichten mir viele Begegnungen mit unter­schied­lichen Menschen. Der Aufbau eines Netz­werks zu Politik und Gesell­schaft – stets mit Blick auf die Menschen am Rand – halfen mir bei meiner eigenen Entwick­lung. Das will ich in die Stiftung einbringen, um Begeg­nungen zu schaffen zwischen Menschen aus unter­schied­lichen Schichten unserer Gesell­schaft.

Testimonial

Marion Thiede, Landschaftsarchitektin und Stiftungsrätin

In meinem Leben habe ich Vieles gelernt. Vor allem: genau hinzuschauen, wo Hilfe nötig ist. Deshalb war es für mich Ehrensache, für die Johannes-Ziegler-Stiftung Stifterin zu werden. Als Stiftungs­rätin trage ich außerdem dazu bei, sie für die Zukunft zu rüsten. Mir ist wichtig, dass Menschen, die Hilfe brauchen, diese auch erfahren.

Testimonial

Uschi Matt, Gründungsstifterin und Stiftungsrätin

Nein, leicht bin ich nicht durchs Leben gegangen – mein Weg zum Glück war lang. Erst spät fand ich meinen heutigen Arbeit­geber, das Hör-­Sprach­zentrum der Zieglerschen. Hier bin ich seit über 20 Jahren. Heute sind meine Kinder groß, ich bin glücklich ver­heiratet. Was liegt da näher, als einen Teil dieses Glücks weiter­zugeben? In einer Stiftung, der ich beruflich nahe­stehe und der ich vertraue?

Testimonial

Ralf Buchmann, Unternehmer und Mitglied der Stiftungsversammlung

Als Vater von drei Kindern habe ich einen aus­geprägten Gerechtig­keits­sinn. Mir ist wichtig, dass es allen Menschen in unserer Heimat gutgeht, auch denen, die nicht so viel Glück im Leben hatten. Ich wünsche mir, dass die Johannes-Ziegler-Stiftung ein starker Part­ner in unserer Region wird. Damit wir wichtige Vor­haben – wie die Vesper­kirchen – sichern können, für die es sonst keine Mittel gibt.

Testimonial

Siegfried Russ, Unternehmer im Ruhestand und Stiftungsrat

Ich bin in einer pietistischen Unternehmerfamilie aufgewachsen und war früh bei den Pfadfindern. Dort habe ich gelernt, dass man sich in die Gesellschaft einbringen soll. Das hat mich geprägt. Als ehemaliger Unternehmer liegt mir eine zukunftsorientierte Initiative wie die Johannes-Ziegler-Stiftung sehr am Herzen. Als Stiftungsrat bringe ich mich gerne hier ein.

Testimonial

Dirk Gaerte, Sigmaringer Landrat a. D. und Stiftungsrat

Seit meiner Jugend bin ich ehrenamtlich engagiert. Ob Bürgermeister, Landrat oder andere berufliche Stationen – meine Arbeit verstand ich immer auch als Dienst für das Gemeinwesen. Mein Engagement als Stiftungsrat der Johannes-Ziegler-Stiftung, der Stiftung der Zieglerschen, ist die logische Konse­quenz meines bisherigen Tuns. Gerne übernahm ich dafür Verantwortung.

Testimonial

Johannes Ziegler, Gründer der Zieglerschen und Namensgeber der Stiftung

Des Christen Glück und Wohlbefinden hängt ja nicht von dem ab, wie viel er von dem Erdenbesitz sein Eigen nennen kann, sondern vielmehr von dem, wie viel er davon für das Wohl anderer, die nicht so günstig gestellt sind, verwenden kann.

Fülleranzeigen

Möchten Sie als Verlag, Zeitung oder Zeitschrift uns ebenfalls unterstützen? Bitte
setzen Sie unsere Fülleranzeigen ein und stärken Sie so unsere diakonische Arbeit.
Weitere Formate können gerne bei uns angefordert werden. Einfach E-Mail senden an:
spenden@zieglersche.de. Vielen Dank.


Fülleranzeige Mithelfen

1-spaltig
Hochformat | 44,4 x 60 mm

2-spaltig
Querformat | 90,3 x 36 mm

3-spaltig
Querformat | 136,2 x 50 mm

4-spaltig
Querformat | 182,2 x 68,3 mm

Logo der Zieglerschen © 2017 Die Zieglerschen