mehr »

Titelthema

Inklusion: Hallo Welt, wir kommen!

März 2012

Titelthema

Inklusion: Hallo Welt, wir kommen!

mehr erfahren »

Inhalt

März 2012

Porträt

»Ich will ein
ganz normales Leben«

Er macht sel­ber Nudeln nach einem alten Fami­lien­rezept, ver­dient sein Geld als Land­schafts­gärtner, spart, um eine Fami­lie zu gründen, ist Mit­glied einer Nar­ren­zunft und wohnt in eige­nen Woh­nung. Anto­nio Nuz­zi­ello (24) lebt ein ganz nor­ma­les Leben – das er sich Stück für Stück erar­bei­tet hat. Das Porträt.

mehr lesen »

März 2012

Interview

»Niemand soll gegen seinen Willen umziehen müssen«

Katrin Alt­pe­ter, SPD, ist Minis­te­rin für Arbeit und Sozia­les in der neuen grün-roten Lan­des­re­gie­rung. Wel­che Schwer­punkte setzt sie in ihrer Poli­tik für Men­schen mit Behin­de­rung? Und was plant die Regie­rung, um Träger wie die Zieg­ler­schen bei der Heraus­for­de­rung Inklu­sion zu unterstützen? 

mehr lesen »

März 2012

Fragen an

»Ich wünsche uns
Mut und Zuversicht«

Angela Fal­cone ist die neue Inte­gra­ti­ons­mana­ge­rin Arbeit und fach­liche Assis­ten­tin der Geschäftsführung in der Behin­der­ten­hilfe. Wie ist sie zu den Zieg­ler­schen ge­kom­men? Was ist Glück für sie? Und was sieht sie als ihre größte Tugend? Das – und vie­les mehr haben wir die sym­pathi­sche 28-Jährige gefragt.

mehr lesen »

Denkzeit

»Ich träume von einer Welt, in der alle wissen, dass Menschen zugleich begrenzt und begabt sind. Da wäre niemand unnormal, weil keiner normal wäre.«

Rainer Schmidt, Pfarrer, Sportler, Motivationstrainer

Impuls

Angedachtes_von

von Prof. Dr. Harald Rau

»Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.«
Gedanken vom Vorstandsvorsitzenden der Zieglerschen

März 2012

»Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.« 

Das neue Jahr 2012 hat begonnen. Was wird es bringen? Vielleicht ist die aktuelle Jahreslosung ein Fingerzeig: »Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.« Diese Aussage Jesu aus 2. Korinther 12,9 wird uns in diesem Jahr intensiv begleiten. Wird sie unsere Wahrnehmung für das Kleine und Schwache inmitten der so großen und vermeintlich wichtigen Themen schärfen? Wird sie allen Zugang zu der Kraft Jesu ermöglichen, die in den Schwachen mächtig ist? 

mehr lesen »

Angedachtes_von

von Prof. Dr. Harald Rau

»Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.«
Gedanken vom Vorstandsvorsitzenden der Zieglerschen

Wir

März 2012

Joachim Heller, Lehrer am Hör-Sprachzentrum Wilhelmsdorf

Guten Tag, was machen Sie gerade?

Ich komme gerade aus der Koope­ra­tion von der Grund­schule gegen­über. Die Koope­ration, oder ein­fach »Koop«, läuft im Rah­men des son­der­pädago­gi­schen Diens­tes und bein­hal­tet Spra­che sowie Audi­tive Verar­bei­tung und Wahr­neh­mung. Das heißt kon­kret: Ich begleite Kin­der in Regel­schu­len, die auf­grund einer Sprach­ent­wick­lungs­störung im Unter­richt nicht fol­gen können. Wir wer­den von den Regel­schu­len ange­for­dert, um diese Kin­der zu ...

mehr lesen »

visAvie MAGAZIN ONLINE

visAvie MAGAZIN PRINT

Archiv

Heftcover

April 2018

Fachkräftemangelin den Zieglerschen

Die Sozi­al­bran­che steht unter Druck. Der Arbeits­markt wird immer schwie­ri­ger, die Suche nach und das Hal­ten von Per­so­nal zum erfolgs­kri­ti­schen Fak­tor für Unter­neh­men der Sozi­al­wirt­schaft. Auch die Zieg­ler­schen ste­cken mit­ten­drin, Fachkräfteman­gel ist ein all­ge­genwärti­ges Thema.

mehr lesen »
Heftcover

Dezember 2017

Alles schläft, einer wacht?

Die Nacht – die Stun­den der Dun­kel­heit – schei­nen die Men­schen schon seit Leb­zei­ten zu beschäfti­gen. Dich­ter übertref­fen sich mit Wort­ge­bil­den. Und auch Gott tritt in der Bibel oft nachts in Erschei­nung. Vor allem in der Hei­li­gen Nacht, die wir in weni­gen Wochen fei­ern dürfen. Aber was pas­siert nachts in den Zieg­ler­schen?

mehr lesen »
Heftcover

September 2017

Zwischen Wohlfühlen und Abhängigkeit

Wer die Worte Sucht und Zieg­ler­sche hört, denkt viel­leicht zunächst an die Sucht­hilfe der Zieg­ler­schen. Allein im letz­ten Jahr haben hier mehr als 1.000 Pati­en­ten Hilfe gefun­den. Doch wir haben unser Augen­merk in die­ser Aus­gabe auch auf die ande­ren Hil­fe­fel­der gerich­tet und gefragt, wo uns noch Sucht im All­tag begeg­net.

mehr lesen »
Heftcover

März 2017

Vom Umgang mit dem Tod

»Erfüllt mit Leben« – das ist der Wahl­spruch der Zieg­ler­schen. Er prangt auf Briefköpfen, Broschüren, den Jah­res­be­rich­ten und vie­lem mehr. In den vie­len Ein­rich­tun­gen der Zieg­ler­schen steht das Leben in allen sei­nen Facet­ten Tag für Tag im Mit­tel­punkt. Doch wie sieht es eigent­lich mit Ster­ben und Tod aus, die ebenso zum Leben gehören?

mehr lesen »
Heftcover

Dezember 2016

Talente in den Zieglerschen

Hätten Sie gedacht, dass eine heute 93-jährige Bewoh­ne­rin aus unse­rer Alten­hilfe bis ins hohe Alter noch ihrer Lei­den­schaft für Aus­gra­bun­gen nach­ging? Und wuss­ten Sie, dass der »Funk­ti­ons­be­reichs­lei­ter für Pfle­ge­satz und Leis­tungs­recht« der Zieg­ler­schen ein viel­sei­ti­ger und gefrag­ter Bas­sist ist? In die­ser Aus­gabe stel­len wir Ihnen vier Per­so­nen vor, deren ver­bor­gene Talente uns beson­ders über­rascht oder berührt haben.

mehr lesen »
Heftcover

Oktober 2016

Bauen in Zeiten der Inklusion

Inklu­sion, Bil­dung, demo­gra­fi­scher Wan­del, Bau­pro­jekte&hel­lip; Sie fin­den, dass das Wort »Bau­pro­jekte« nicht in die Reihe der großen sozi­al­po­li­ti­schen Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit gehört? Weit gefehlt! Denn all diese Ent­wick­lun­gen, die unsere ganze Gesell­schaft mas­siv her­aus­for­dern, schla­gen sich in der kon­kre­ten Umset­zung tatsächlich auch »in Beton« nie­der – wie zahl­rei­che Bei­spiele aus den Zieg­ler­schen zei­gen.

mehr lesen »