Informationen zum Coronavirus

10.09.2020
Informationen zum Schulstart
Für den Schulbetrieb gelten die Regelungen des Kultusministeriums. Bitte beachten Sie, dass im gesamten Schulhof und Schulgebäude Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss.
Eine Übersicht, wann Ihr Kind bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben soll, finden Sie hier.

06.07.2020
Heimfahrten und Rückkehr in die Einrichtung
Bei Aufenthalten in der Familie oder einem bekannten Umfeld (bspw. Wochenendheimfahrten) heben wir den bisherigen Umfang der Quarantänemaßnahmen auf und reduzieren auf Folgendes:

Wir bitten Sie dennoch darum, die Heimfahrten eng mit der Einrichtungsleitung abzustimmen.

Besuchsregelungen
Bei Besuchen von Angehörigen in unseren Einrichtungen bitten wir darum die Besuche im Vorfeld mit der Einrichtung abzustimmen, eine Händedesinfektion vorzunehmen und während des Aufenthalts eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Externe Aufenthalte und interne Umzüge
Bei externen Aufenthalten (z.B. Urlaubsreisen), Neuaufnahmen und internen Umzügen sind Absprachen zu angemessenen Maßnahmen mit der Einrichtungsleitung bzw. Bereichsleitung zu treffen. Sollten interne Umzüge stattfinden, werden wir vor dem Umzug in Absprache mit den gesetzlichen Vertretungen eine Testung vornehmen und den Umzug erst nach Vorliegen des negativen Testergebnisses durchführen.

Situation und weitere Entwicklung in der Tagesstruktur
Da wir aus Platzverhältnissen und organisatorischen Gründen in den Räumlichkeiten des Bereichs Arbeit aktuell nicht für alle Teilnehmenden tagesstrukturierende Angebote bieten können, gibt es drei verschiedene Varianten der Betreuung.


in Leichter Sprache: Infos zum Corona-Virus 

                                                                                                                                                                                                                                                                                   

Eine fortlaufend aktualisierte Übersicht über staatliche Unterstützungsmöglichkeiten für Familien finden Sie unter https://familienportal.de/familienportal/familienleistungen/corona/finanzielle-hilfen

Für erwerbstätige Personen, die wegen der Betreuung ihrer Kinder vorübergehend nicht arbeiten können, gibt es außerdem einen Entschädigungsanspruch.

Professionelle Erziehungsberatung und Austausch mit vielen anderen Eltern finden Sie unter https://eltern.bke-beratung.de/views/home/index.html

Soforthilfe über die Diakonie Württemberg stellt das Programm "Mutmacher" zur Verfügung. . Ansprechpartner ist Wolfram Keppler | Keppler.W@diakonie-wuerttemberg.de 


Weitere aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier.

x

wohnen und leben in der haslachmühle

Auf dem Gelände der Haslachmühle wohnen Kinder, Jugendliche und Erwachsene in unterschiedlichen Wohnformen. Das SBBZ Haslachmühle ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule mit Internat. Hier lernen und leben Kinder und Jugendliche mit einer Hör-Sprach-Behinderung und einer zusätzlichen geistigen Behinderung.

Bei uns wohnen:

  • Kinder und Jugendliche mit Hör-Sprach- und zusätzlicher geistiger Behinderung im Alter von 6 bis 24 Jahren
  • Erwachsene
  • Erwachsene im längerfristig intensiv betreuten Wohnen
     

Die Haslachmühle ist bekannt für ihre Spezialangebote zur Unterstützten Kommunikation.


Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier.

kontakt
Wohnen und Leben Haslachmühle
Haslachmühle 2
88263 Horgenzell
Bereichsleitung Erwachsene Zentral
Sandro Ferdani

Internatsleitung
Susanne Wahl
07504 979-200
07504 979-111
E-Mail schreiben
kontakt  
Wohnen und Leben Haslachmühle
Haslachmühle 2
88263 Horgenzell
Bereichsleitung Erwachsene Zentral
Sandro Ferdani

Internatsleitung
Susanne Wahl
07504 979-200
07504 979-111
E-Mail schreiben

Über uns

Die Haslachmühle

Das SBBZ Haslachmühle ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule. Hier lernen und leben Kinder und Jugendliche mit einer Hör-Sprach-Behinderung und einer zusätzlichen geistigen Behinderung. Viele von ihnen können nicht »sprechen«. Und dennoch kommunizieren sie. Mit Gebärden, mit Gesten und ganz oft mit einem Lächeln.

Als Spezialeinrichtung decken wir das Thema »Unterstützte Kommunikation« in seiner ganzen Bandbreite ab. Wir bieten so unseren Schülerinnen und Schülern einen gemeinsamen Sprachraum und ein überschaubares Umfeld – auch über den Unterricht hinaus.

Unsere Arbeit tun wir mit hohem fachlichem Sachverstand, aber mit genauso viel Herz und Leidenschaft auf Grundlage unserer diakonischen Überzeugung.

Derzeit besuchen rund 200 Kinder und Jugendliche unsere Schule.
Sie umfasst einen Schulkindergarten sowie Grund-, Haupt- und Berufsschulstufe. In jeder Klasse sind zwischen vier und sechs Schülerinnen und Schüler. So können wir uns um jeden individuell kümmern.

Unterstützte Kommunikation

Unterstützte Kommunikation spielt in der gesamten Haslachmühle eine zentrale Rolle. Unterstützte Kommunikation heißt, dass die Lautsprache durch unterschiedliche Maßnahmen unterstützt, ergänzt oder ersetzt wird. 

Zur Unterstützten Kommunikation gehören:

  • basale Kommunikationsformen
  • Mimik und Gestik
  • Gebärden
  • Bilder, Symbolkarten und -tafeln
  • elektronische Hilfsmittel wie Taster, Talker und Sprachausgabe-PC
  • Schrift etc.


Bei der Kommunikation mit Gebärden nimmt die Heimsonderschule Haslachmühle eine Vorreiter-Rolle ein. Vor rund 40 Jahren haben wir den Grundstein für die Gebärdensammlung »Schau doch meine Hände an« gelegt. Inzwischen wird sie von vielen weiteren Einrichtungen genutzt.

Auch Kindern und Jugendlichen, die sprechen können, aber in ihren Ausdrucks- und Kontaktmöglichkeiten stark eingeschränkt sind (zum Beispiel Menschen mit autistischen Verhaltensweisen), bieten wir ein geeignetes Umfeld und passende Förderangebote.

Therapie & Freizeit

Hier einige Beispiele aus unseren vielfältigen Angeboten:

  • Sportangebote: Volleyball, Fußball, Zirkus, ...
  • Angebote mit Tieren: Therapeutisches Reiten, eigene Haustiere
  • Musikalische Angebote: Die Rotachtaler, Schülerband »Relax«, Chörle
  • Schülercafé
  • Maskenkreis 
  • Freizeitangebote der Ambulanten Dienste

So sieht es bei uns aus

Aktuelles

angebote

Längerfristig intensiv betreutes Wohnen

Längerfristig intensiv betreutes Wohnen (LIBW)

Manche Menschen brauchen neben den »normalen« Angeboten der Behindertenhilfe weitere spezielle Angebote, etwa in den Bereichen Psychiatrie und Pflege. Bisher mussten sie dafür zwischen Behindertenhilfe, psychiatrischer Einrichtung und Krankenhaus wechseln.

Wohnen und Leben Haslachmühle


07504 979-200
E-Mail schreiben

Internat des SBBZ

Internat des SBBZ

Das SBBZ Haslachmühle bietet das komplette Spektrum pädagogischer Förderung vom Kleinkindalter über den Schulkindergarten bis zur Berufsschul-Stufe. Durch den angeschlossenen Wohnbereich ist die Haslachmühle Lern- und Lebensraum zugleich. 

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf den unterschiedlichen kommunikativen Bedürfnissen und Fähigkeiten unserer Schüler. Jeder Mitarbeiter lässt sich auf diese Bedürfnisse ein und ist im Bereich der Unterstützten Kommunikation intensiv geschult. So bieten wir in der Haslachmühle ein soziales Umfeld und einen Sprachraum, in dem auch ein in seiner Kommunikation eingeschränktes Kind Freunde finden und die normalen Formen des menschlichen Miteinanders leben kann.

Internat des SBBZ

Susanne Wahl
07504 979-200
E-Mail schreiben

Ansprechpartner

Sandro Ferdani

Bereichsleiter Erwachsene Zentral

Sandro Ferdani

Bereichsleiter Erwachsene Zentral

07503 929-506
E-Mail schreiben

Sonja Fahrbach

Bereichsleiterin SBBZ

Sonja Fahrbach

kommissarische Direktorin, Fachschuldirektorin

07504 979-270
E-Mail schreiben

Eva Huchler

stellv. Bereichsleiterin Erwachsene Zentral

Eva Huchler

stellv. Bereichsleiterin Erwachsene Zentral

07503 929-535
E-Mail schreiben

Behindertenhilfe

Kinder, Erwachsene und Senioren mit einer Hör-Sprachbehinderung und zusätzlicher geistiger Behinderung finden bei uns Förderung, Hilfe und Begleitung. Etwa 800 Mitarbeitende sind an rund 20 Standorten im Raum Bodensee-Oberschwaben für Menschen mit Behinderung im Einsatz.