Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Einrichtungen!

Für den Zutritt zu unseren stationären Einrichtungen gilt die aktuelle Verordnung vom 01.07.2021. Die Besuchsregelungen richten sich ab sofort nach der Inzidenz im jeweiligen Landkreis. Für detaillierte Informationen setzen Sie sich bitte mit der zuständigen Einrichtungsleitung in Verbindung. 

Bitte unterstützen Sie uns weiterhin in unserem Bemühen, das Infektionsgeschehen in unseren Häusern so niedrig wie möglich zu halten. 

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihre solidarische Mitwirkung
Geschäftsführung 

x

diakonie-sozialstation biberach

Unterstützung, Hilfe und Pflege bei Krankheit oder im Alter: All das bietet Ihnen unsere Diakonie-Sozialstation.

  • Krankenpflege
  • Nachbarschaftshilfe
  • Betreuungstag
  • Sturzvermeidung


Achtung! Neue Adresse: Köhlesrain 10 | 88400 Biberach
Neue Telefonnummer: 07351 80091-0.

kontakt
Diakonie-Sozialstation Biberach
Köhlesrain 10
88400 Biberach
Pflegedienstleitung
Jochen Späth


07351 80091-0
07351-80091-99
E-Mail schreiben
kontakt  
Diakonie-Sozialstation Biberach
Köhlesrain 10
88400 Biberach
Pflegedienstleitung
Jochen Späth


07351 80091-0
07351-80091-99
E-Mail schreiben

Über uns

Wir helfen zu Hause

Herzlich willkommen auf den Seiten der Diakonie-Sozialstation Biberach. Wir sind Anfang 2015 mit dem Prädikat Familienbewusstes Unternehmen für eine familienfreundliche Personalpolitik ausgezeichnet worden. Besonders hervorgehoben wurde unsere individuelle und flexible Planung von Arbeitsumfang und Arbeitszeiteinteilung und unser offenes Betriebsklima, in dem Probleme angesprochen und gelöst werden können. Wenn Sie sich für einen Arbeitsplatz in unserem Team interessieren, melden Sie sich bitte bei unserer Pflegedienstleitung Jochen Späth.

Wenn Sie sich für unsere Angebote zur Pflege und hauswirtschaftlichen Versorgung interessieren, finden Sie hier einen ersten grundlegenden und wichtigen Überblick.

Wir freuen uns auf das persönliche Gespräch mit Ihnen, in dem wir Sie gerne beraten und informieren.

Nachbarschafts- hilfe

Der Dienst der Nachbarschaftshilfe geschieht stundenweise nach Vereinbarung.

Übernommen werden folgende Aufgaben:
1. Kommunikation: Zuhören oder Vorlesen, Gespräche
2. Beaufsichtigung und Betreuung
3. Begleitung zu Behörden, Spaziergänge
4. Entlastung der pflegenden Angehörigen
5. Kleine Tätigkeiten im Haushalt
6. Einkauf / Besorgungen

Betreuungstage

Menschen brauchen Zuneigung, Wärme und das Gefühl der Geborgenheit. Dies um so mehr, wenn sie älter sind bzw. Hilfe und Pflege benötigen.

Unser Ziel:
Wir wollen die Möglichkeit geben,
- einige Stunden in froher Gesellschaft zu verbringen,
- Sorgen und Nöte zu vergessen,
- oder aber auch diese schönen Stunden mit anderen Gleichgesinnten zu teilen,
- den pflegenden Angehörigen die Chance für eine "Auszeit" zu ermöglichen.

Unser Angebot:
Mit gemeinsamen Aktivitäten wie singen, sich bewegen, gemeinsam essen, spazieren gehen, erzählen... wollen wir in angenehmer Atmosphäre und in fröhlicher Runde schöne Stunden miteinander erleben.

Unser Team:
Sie werden von unserem Betreuungsteam fachmännisch und qualifiziert betreut:

Brigitte Lehmann: Altenpflegerin & -therapeutin

Bernadette Sortino: Krankenschwester

Unsere Termine in Biberach:
Jeden Donnerstag von 10:00 bis 16:00 Uhr und 
jeden Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr in der Bonhoefferkirche in Biberach.

Unsere Termine in Attenweiler: 
Jeden Dienstag von 10:00 bis 16:00 Uhr im Gemeindehaus der
Evangelischen Kirche in Attenweiler.

Unsere Termine in Ummendorf: 
Jeden Montag von 10:00 bis 16:00 Uhr im Gemeindezentrum der
Versöhnungskirche in Ummendorf.

Wie kommen Sie hin?
Es besteht die Möglichkeit, abgeholt zu werden.

Was kostet es?
Gerne machen wir Ihnen einen Kostenvoranschlag.

DIE Geschenkidee! Gutscheine können an den Betreuungstagen erworben werden.

Gerne können Sie sich den Flyer über unsere Betreuungstage als PDF über die Schaltflächen rechts ansehen und herunterladen.

Stürze vermeiden

Stürze kann man vermeiden (lernen): Unser Sturzprophylaxe-Kurs
„Ein guter Stolperer fällt nicht“ – das sagt sich so leicht. Wenn’s dann aber einmal passiert, können die Folgen schwerwiegend sein. Stürze sind eine der häufigsten Ursachen für die Pflegebedürftigkeit älterer Menschen.

Um dem vorzubeugen, bietet die Diakonie-Sozialstation seit November2008 im Stadtteilhaus Gaisental regelmäßig Kurse zur Sturzprophylaxe (Sturzvermeidung) an, bei denen gezielt die richtige Körperhaltung gelernt und trainiert wird.

Gedacht ist solch ein Kurs besonders für Menschen, die an sich feststellen, wie ihnen gelegentlich das Halten des Gleichgewichts etwas Mühe macht. Die Ursachen dafür können sehr unterschiedlich sein.

Gleichgewichtsprobleme tauchen zum Beispiel auf bei...
- Kreislaufstörungen (Schwindelgefühle z.B. beim Aufstehen)
- Bandscheibenproblemen
- Kniearthrosen
- Sehstörungen
- nach Herzinfarkten oder Schlaganfällen
- Einnahme von bestimmten Medikamenten
- allgemeinen Schwächegefühlen.

Die Sturzprophylaxe-Kurse
Leitung: Irene Liebler (Krankenschwester) und Ingeborg Hirscher (Krankenflegehelferin).
Umfang: Ein Kurs umfasst 10 Übungsstunden
Teilnahmegebühr: insgesamt 50,- €
Anmeldung und weitere Informationen:
Diakonie-Sozialstation, Wielandstraße 24, Tel. (07351) 15 02 30.

Gerne können Sie sich den Flyer über Sturzvermeidung als PDF über die Schaltflächen rechts ansehen und herunterladen.

So sieht es bei uns aus

Aktuelles

nehmen sie mit uns kontakt auf

Jochen Späth

Pflegedienstleitung

Jochen Späth

07351 80091-0
E-Mail schreiben

Altenhilfe

Unsere Altenhilfe bietet an über 20 Standorten umfassende Unterstützung für ein erfülltes und würdiges Leben älterer Menschen.