seniorenzentrum im brühl aldingen

Für pflegebedürftige Senioren bietet das Seniorenzentrum Im Brühl individuelle Pflege und Versorgung inmitten der Gemeinde Aldingen.

  • 48 Plätze in hellen Einzel- und Doppelzimmern
  • Dauer-, Kurzzeit- und Tagespflege
  • Betreutes Wohnen
  • spezielle Angebote für demenziell erkrankte Bewohner
  • großzügige Außenanlage
kontakt
Seniorenzentrum Im Brühl
Eugen-Bolz-Str. 13
78554 Aldingen
Einrichtungsleitung
Ulli Hekeler
Verwaltung
Roswitha Langer
07424 95828-3
07424 95828-41
E-Mail schreiben
kontakt  
Seniorenzentrum Im Brühl
Eugen-Bolz-Str. 13
78554 Aldingen
Einrichtungsleitung
Ulli Hekeler
Verwaltung
Roswitha Langer
07424 95828-3
07424 95828-41
E-Mail schreiben

Über uns

Unser Haus

Das Seniorenzentrum Im Brühl wurde im November 2014 für eine systematische familienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet. Es herrscht ein offenes und vertrauensvolles Arbeitsklima. Der Hausleiter bezieht seine Mitarbeitenden aktiv in Entscheidungen mit ein und es wird wann immer möglich auf eine familienfreundliche Gestaltung des Dienstplans geachtet.

Für pflegebedürftige Senioren bietet das Seniorenzentrum Im Brühl individuelle Pflege und Versorgung inmitten der Gemeinde Aldingen: 48 Pflegeplätze in 38 Einzelzimmern und fünf Doppelzimmern stehen für Dauer- und Kurzzeitpflege bereit, drei Tagespflegeplätze ergänzen das Angebot. Im Dachgeschoss des Hauses befinden sich acht großzügig ausgelegte, barrierefreie Seniorenwohnungen. Alle Bewohnerzimmer und Seniorenwohnungen sind modern ausgestattet, verfügen über ein eigenes Duschbad mit WC und sind behindertengerecht und schwellenfrei. Telefon- und Fernsehanschluss sind ebenfalls vorhanden.

Wir bieten Ihnen ein breit gefächertes Veranstaltungsprogramm, unter anderem mit Gottesdiensten und Andachten, Gesprächsrunden, Seniorengymnastik, Musik, Singen und Spielen, Backen und Kochen sowie Ausflügen und Veranstaltungen im Jahreslauf und damit die Möglichkeit zu Geselligkeit, Beschäftigung und Orientierung.

Das Seniorenzentrum Im Brühl ist ein für alle offenes Haus. Wir arbeiten mit dem Freundeskreis, den örtlichen Kirchengemeinden, Schulen, Kindergärten, Vereinen, dem Hospizdienst und ehrenamtlich Tätigen zusammen.

Wir haben ein eigenes Kompetenzteam für Palliative Pflege. Außerdem bilden wir unsere Mitarbeitenden ständig weiter, zum Beispiel zum Thema Demenz.

Gerne können Sie sich den Flyer des Seniorenzentrums als PDF über die Schaltflächen rechts ansehen und herunterladen.

Betreutes Wohnen

In unserem Betreuten Wohnen bieten wir Ihnen:

  • Großzügige Wohnungen (70-105 m2 inklusive Balkon), die rollstuhlgerecht geschnitten sind. Eigene Möbel finden hier auf jeden Fall einen neuen Platz.
  • komplette Kücheneinrichtung (Cerankochfeld, Backofen, Spülmaschine, Dunstabzug) mit Platz für eine kleine Essecke
  • 24-Stunden-Notruf – schnelle und kompetente Hilfe aus dem angeschlossenen Pflegeheim
  • Beratung und Begleitung durch unsere kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Möglichkeit zur Teilnahme an allen hausinternen Angeboten und Veranstaltungen (z.B. Seniorengymnastik, Gesprächsrunden)
  • separate Veranstaltungen für Bewohnerinnen und Bewohner des Betreuten Wohnen
  • Serviceleistungen (Wäsche, Reinigung, Mahlzeiten) können individuell dazu gewählt werden
  • Fahrdienst nach Absprache
  • Der Ortskern mit allen Geschäften ist gleich um die Ecke und damit leicht zu erreichen.

Tagespflege

Mit unserer Tagespflege wollen wir dazu beitragen, dass Sie so lange wie möglich in Ihrer eigenen Wohnung oder im häuslichen Umfeld Ihrer Familie bleiben können.

Das bieten wir:

  • Tägliche liebevolle Betreuung, Ansprache und Unterstützung
  • Integration in eine nette Gemeinschaft
  • Treffen von alten Bekannten
  • Abwechslung vom Alltag
  • Tagespflege entsprechend ihren individuellen Bedürfnissen
  • Betreuung entsprechend Ihrer Ansprüche (gern auch stunden- oder tageweise oder am Wochenende)
  • Entlastung für Angehörige
  • Betreuung in gemütlichen und modernen Räumlichkeiten

Weitere Informationen erhalten Sie als PDF über die Schaltflächen rechts.

Kosten

Über die Schaltfläche rechts finden Sie im PDF-Format jeweils eine Zusammenstellung der Pflegesätze für die vollstationäre (Dauer-) Pflege, die Kurzzeit- oder Verhinderungspflege, sowie für die Tagespflege.

Den Übersichten können Sie entnehmen, wie sich die Kosten für die jeweilige Pflegeart zusammensetzen und welche Leistungen Ihre Pflegekasse davon übernimmt.

Nach Inkrafttreten des Pflegestärkungsgesetz II zahlen alle Bewohner, unabhängig vom Schweregrad ihrer Pflegebedürftigkeit, in den Pflegegraden 2-5 den selben monatlichen Betrag für die pflegebedingten Aufwendungen, da die Leistungsbeträge der Pflegekassen neu gestaffelt wurden und ein sogenannter einrichtungseinheitlicher Eigenanteil für die pflegebedingten Aufwendung eingeführt wurde. Hinzu kommen die einheitlich bemessenen Kosten für Unterkunft und Verpflegung (diese sind und waren schon immer unabhängig von der Schwere der Pflegebedürftigkeit). Die Höhe des Investitionskostenanteils ist abhängig davon, ob Sie in einem Doppelzimmer oder in einem Einzelzimmer wohnen.

Selbstverständlich sind bei uns auch Gäste willkommen, die nicht in einem Pflegegrad eingestuft sind! Abgerechnet werden in diesem Fall mindesten die Leistungen für den Pflegegrad 1.

Die Kosten, die Sie insgesamt selbst tragen müssen, ergeben sich aus den Gesamtkosten abzüglich des Anteils Ihrer Pflegekasse.

Sollten Sie Schwierigkeiten haben, Ihren Anteil der Kosten aufzubringen, haben Sie die Möglichkeit, Unterstützung zu beantragen. Hierzu wenden Sie sich an Ihre Pflegekasse oder an Ihre Gemeindeverwaltung.

So sieht es bei uns aus

nehmen sie mit uns kontakt auf

Ulli Hekeler

Einrichtungsleitung

Ulli Hekeler

07424 95828-42
E-Mail schreiben

Altenhilfe

Unsere Altenhilfe bietet an über 20 Standorten umfassende Unterstützung für ein erfülltes und würdiges Leben älterer Menschen.