seniorenzentrum aitrach

Getreu unserem Motto „Leben, wo man sich auskennt“ sind die überschaubare Größe der Einrichtung wie auch die zentrale Lage im Ort wichtige Faktoren dafür, das Konzept wohnortnaher Betreuung und Pflege in Aitrach umzusetzen.

  • 30 Dauerpflegeplätze
  • Tagespflege
  • Kurzzeitpflege
  • Betreutes Wohnen
  • Terrasse im Außenbereich
  • Cafeteria
kontakt
Seniorenzentrum Aitrach
Hauptstr. 22
88319 Aitrach
Einrichtungsleitung
Slavica Tillich
Verwaltung
Susanne Steinle
07565 942689-0
07565 942689-11
E-Mail schreiben
kontakt  
Seniorenzentrum Aitrach
Hauptstr. 22
88319 Aitrach
Einrichtungsleitung
Slavica Tillich
Verwaltung
Susanne Steinle
07565 942689-0
07565 942689-11
E-Mail schreiben

Über uns

Unser Haus

Das 2009 neu eröffnete Seniorenzentrum bietet 30 Dauerpflegeplätze und sieben integrierte Tagespflegeplätze, hinzu kommen Angebote für die Kurzzeitpflege. Das Erdgeschoss ist in drei Wohngruppen für jeweils 10 Bewohnerinnen und Bewohner unterteilt. Ziel des Wohngruppenkonzeptes ist es, ein hohes Maß an Wohnlichkeit und Privatheit zu bieten.
Im zweiten Stock befinden sich die vier Zwei-Zimmer-Wohnungen des Betreuten Wohnens.

Getreu unserem Motto „Leben, wo man sich auskennt“ sind die überschaubare Größe der Einrichtung wie auch die zentrale Lage im Ort wichtige Faktoren dafür, das Konzept wohnortnaher Betreuung und Pflege in Aitrach umzusetzen.

Auch freuen wir uns jederzeit über ehrenamtliches Engagement. Sprechen Sie uns an, wir stellen Ihnen gerne mögliche Tätigkeitsfelder vor und freuen uns auf Ihre eigenen Ideen.

Gerne können Sie sich den Flyer des Seniorenzentrums als PDF über die Schaltflächen rechts ansehen und herunterladen.

Tagespflege

Ein Angebot für Senioren und pflegende Angehörige – von Aitrach über Rot an der Rot bis nach Erolzheim.

Das Tagespflegeangebot im Illertal bietet pflegenden Angehörigen Entlastung und pflegebedürftigen Senioren Abwechslung. Denn viele pflegebedürftige Senioren werden in den eigenen vier Wänden von Angehörigen gepflegt. Was aber, wenn die Angehörigen einen wichtigen Termin wahrnehmen müssen oder einfach mal einen Tag Pause brauchen? Und die Senioren sich nach ein bisschen Abwechslung von den eigenen vier Wänden sehnen? Seit Januar gibt es dafür eine Lösung: Die Tagespflege Illertal. Pflegebedürftige Senioren sind herzlich in den Seniorenzentren Aitrach, Rot an der Rot und Erolzheim willkommen.

  • Liebevolle und fachgerechte Betreuung: Ein Fahrer der Zieglerschen holt die angemeldeten Tagespflegegäste morgens von zu Hause ab und bringt sie abends wieder zurück. Tagsüber kümmern sich die Mitarbeiter des ausgewählten Seniorenzentrums um die Gäste, verwöhnen diese mit mindestens vier leckeren Mahlzeiten, pflegen und betreuen sie liebevoll. So erhalten pflegebedürftige Senioren auch mal außerhalb der Familie Unterstützung in ihrem persönlichen Tagesablauf und können bei den verschiedenen Tagesaktivitäten im Seniorenzentrum mitmachen. Die Aktivitäten werden immer individuell mit den Tagespflegegästen abgestimmt, denn sie sollen Spaß machen. Das Angebot beinhaltet z. B. Gemeinsames Singen, Basteln, Kochen und Backen, aber auch Konzentrations- oder Bewegungsübungen, Spaziergänge und vieles mehr.

  • Gemeinsam statt einsam: „Wichtig für die meisten Senioren ist eine klare Tagesstruktur und immer wieder mal aus der Einsamkeit auszubrechen“, berichtet Marianne Schneider, Hausleitung im Seniorenzentrum Erolzheim. Zu festen Zeiten gibt es Mittagessen, danach ist Mittagsruhe. Vormittags und nachmittags können die Einzel- und Gruppenangebote in Anspruch genommen werden. Kaffee und Kuchen werden ab ca. 14:30 Uhr gereicht. Die Pflegekräfte kümmern sich weiter um medizinische Verordnungen und unterstützen die Senioren, damit sie sich rundum wohl fühlen.

Gerne können Sie sich den Flyer der Tagespflege als PDF über die Schaltflächen rechts ansehen und herunterladen.

Betreutes Wohnen

Vier barrierefreie betreute Seniorenwohnungen, die im Obergeschoss des Hauses liegen, runden unser Angebot für Senioren in Aitrach ab. Hier leben Sie in einer ganz normalen Wohnung mit eigenem Eingang, eigenem Briefkasten und der Möglichkeit, Ihre Wohnungstür jederzeit hinter sich zu schließen. Gleichzeitig sind Sie an den 24-Stunden-Notruf angeschlossen und haben die Sicherheit, dass Hilfe erreichbar ist.

Im betreuten wohnen bieten wir ihnen:

  • Zwei-Zimmer-Wohnungen (je 65 m2 inklusive
    Balkon), die rollstuhlgerecht geschnitten sind
  • 24-Stunden-Notruf
  • Möglichkeit zur Teilnahme an allen
    hausinternen Angeboten und Veranstaltungen
    (z.B. Seniorengymnastik, Gesprächsrunden)
  • Serviceleistungen (Wäsche, Reinigung, Mahlzeiten)
    können individuell dazu gewählt werden
  • Der Ortskern mit allen Geschäften ist in wenigen
    Minuten erreichbar

Attraktiver Arbeitgeber

Das Seniorenzentrum Aitrach ist seit 2016 mit dem Prädikat "Familienbewusstes Unternehmen" ausgezeichnet.

Bewertet wurden dabei die Aktivitäten der Unternehmen in den zehn Handlungsfeldern Führungskompetenz und Personalentwicklung, Arbeitsort, -zeit und -organisation, Kommunikation, geldwerte Leistungen, Service für Familien, Gesundheit sowie bürgerschaftliches Engagement.

Das Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ richtet sich insbesondere an kleinere und mittlere Unternehmen sowie Organisationen und Einrichtungen der Sozialwirtschaft. Es wird gemeinsam mit dem Landesfamilienrat Baden-Württemberg im Rahmen des landesweiten Projekts familyNET vergeben. Gefördert wird familyNET durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Landesmittel sowie durch die Arbeitgeberverbände Südwestmetall und Chemie Baden-Württemberg.

Kosten

Über die Schaltfläche rechts finden Sie im PDF-Format jeweils eine Zusammenstellung der Pflegesätze für die vollstationäre (Dauer-) Pflege, die Kurzzeit- oder Verhinderungspflege, sowie für die Tagespflege.

Den Übersichten können Sie entnehmen, wie sich die Kosten für die jeweilige Pflegeart zusammensetzen und welche Leistungen Ihre Pflegekasse davon übernimmt.

Nach Inkrafttreten des Pflegestärkungsgesetz II zahlen alle Bewohner, unabhängig vom Schweregrad ihrer Pflegebedürftigkeit, in den Pflegegraden 2-5 den selben monatlichen Betrag für die pflegebedingten Aufwendungen, da die Leistungsbeträge der Pflegekassen neu gestaffelt wurden und ein sogenannter einrichtungseinheitlicher Eigenanteil für die pflegebedingten Aufwendung eingeführt wurde. Hinzu kommen die einheitlich bemessenen Kosten für Unterkunft und Verpflegung (diese sind und waren schon immer unabhängig von der Schwere der Pflegebedürftigkeit). Die Höhe des Investitionskostenanteils ist abhängig davon, ob Sie in einem Doppelzimmer oder in einem Einzelzimmer wohnen.

Selbstverständlich sind bei uns auch Gäste willkommen, die nicht in einem Pflegegrad eingestuft sind! Abgerechnet werden in diesem Fall mindesten die Leistungen für den Pflegegrad 1.

Die Kosten, die Sie insgesamt selbst tragen müssen, ergeben sich aus den Gesamtkosten abzüglich des Anteils Ihrer Pflegekasse.

Sollten Sie Schwierigkeiten haben, Ihren Anteil der Kosten aufzubringen, haben Sie die Möglichkeit, Unterstützung zu beantragen. Hierzu wenden Sie sich an Ihre Pflegekasse oder an Ihre Gemeindeverwaltung.

So sieht es bei uns aus

nehmen sie mit uns kontakt auf

Slavica Tillich

Einrichtungsleitung

Slavica Tillich

07565 942689-17
E-Mail schreiben

Altenhilfe

Unsere Altenhilfe bietet an über 20 Standorten umfassende Unterstützung für ein erfülltes und würdiges Leben älterer Menschen.