karlsstift schorndorf

Das Karlsstift liegt im Herzen der Stadt Schorndorf. Fußgängerzone und Bahnhof sind fußläufig in nur fünf Minuten zu erreichen. Das Karlsstift verfügt über 76 Dauer- und zwei eingestreute Kurzzeitpflegeplätze. Siebzehn Plätze sind speziell für demenziell erkrankte Menschen eingerichtet.

  • 56 helle Einzelzimmer und 10 Doppelzimmer mit Bad
  • spezielle Angebote für demenziell erkrankte Bewohner
  • interne Tagesbetreuung mit Wochenprogramm
  • große Gemeinschaftsräume
  • Cafeteria
  • eigene Küche
  • großzügige Außenanlage mit Garten und Teich
kontakt
Karlsstift Schorndorf
Burgstraße 36
73614 Schorndorf
Einrichtungsleitung
Hannelore Gogolinski
Verwaltung
Birgitt Föll
07181 6005-0
07181 6005-40
E-Mail schreiben
kontakt  
Karlsstift Schorndorf
Burgstraße 36
73614 Schorndorf
Einrichtungsleitung
Hannelore Gogolinski
Verwaltung
Birgitt Föll
07181 6005-0
07181 6005-40
E-Mail schreiben

Über uns

Unser Haus

Das Karlsstift liegt im Herzen der Stadt Schorndorf. Fußgängerzone und Bahnhof sind fußläufig in nur fünf Minuten zu erreichen. Das Karlsstift verfügt über 76 Dauer- und zwei eingestreute Kurzzeitpflegeplätze. Siebzehn Plätze sind speziell für demenziell erkrankte Menschen eingerichtet. Das Haus ist in drei Wohnbereiche untergliedert; insgesamt gibt es im Haus 56 Einzel- und 10 Doppelzimmer. Alle Zimmer haben TV/Kabelanschluss, Telefonanschlüsse sind ebenfalls vorhanden. 

Auch für Ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt: Die Speiseversorgung umfasst täglich vier Mahlzeiten. Bei Bedarf reichen wir auch vegetarische Kost, Diabetische Kost oder Schonkost. Selbstverständlich nehmen wir auch Ihre Anregungen gerne auf! Friseur und Fußpflege kommen regelmäßig ins Haus und werden als Zusatzleistung direkt vom Leistungserbringer abgerechnet.

Zusätzliche Angebote wie die interne Tagesbetreuung mit täglichem Programm, die Cafeteria (drei mal wöchentlich geöffnet: Mittwoch, Samstag, Sonntag) oder der offene Mittagstisch laden zur Teilnahme ein.

Gerne können Sie sich den Flyer der Seniorenzentrums als PDF über die Schaltflächen rechts ansehen und herunterladen.

Weitere Informationen

  • Besuchszeiten: Besuche sind jederzeit möglich.
  • Arztwahl: Die Arztwahl ist frei.
  • Öffentliche Verkehrsmittel: Gute Erreichbarkeit von der Stadtmitte mit dem Bus; von Stuttgart mit der Stadtbahn; von Schwäbisch Gmünd mit dem Regionalzug.
  • Friseur: Regelmäßig 14tägig im Haus oder nach Absprache (wird als Zusatzleistung abgerechnet).
  • Fußpflege: Kommt von Montag bis Freitag ins Haus (wird als Zusatzleistung abgerechnet).
  • Außenanlage: Großzügiger Garten mit Teich
  • Kreativangebote(zum Beispiel Malen und Werken)
  • monatliche Hauszeitung
  • Seniorengymnastik
  • spezielles Angebot für Männer - die Männerrunde
  • Zusammenarbeit mit Hospizgruppen
  • Zusammenarbeit mit Jugendmusikschule, Sportverein, Kindergarten, Grundschule und Kinderchor

Fachbereich Demenz

Eine unserer Wohngruppen ist auf Menschen mit demenziellen Erkrankungen spezialisiert. Wir wollen für alle Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses an jedem Tag und zu jeder Zeit Zufriedenheit und Lebensqualität ermöglichen. Zuwendung und Begleitung sowie die Annahme der individuellen Bedürfnisse von Bewohnern und Angehörigen sind für uns selbstverständlich. Pflegekräfte mit Spezialkenntnissen im Bereich Demenz,
Seelsorger und viele Mitarbeiter, die mit erfahrenen Medizinern kooperieren, haben ein tragendes Umfeld geschaffen, das sich auf die täglichen Bedürfnisse des jeweiligen Menschen einstellt. Zusammen mit dem ganzen Team sind wir bestrebt, aus jedem Tag einen guten Tag zu machen.

Kosten

Über die Schaltfläche rechts finden Sie im PDF-Format jeweils eine Zusammenstellung der Pflegesätze für die vollstationäre (Dauer-) Pflege, die Kurzzeit- oder Verhinderungspflege, sowie für die Tagespflege.

Den Übersichten können Sie entnehmen, wie sich die Kosten für die jeweilige Pflegeart zusammensetzen und welche Leistungen Ihre Pflegekasse davon übernimmt.

Nach Inkrafttreten des Pflegestärkungsgesetz II zahlen alle Bewohner, unabhängig vom Schweregrad ihrer Pflegebedürftigkeit, in den Pflegegraden 2-5 den selben monatlichen Betrag für die pflegebedingten Aufwendungen, da die Leistungsbeträge der Pflegekassen neu gestaffelt wurden und ein sogenannter einrichtungseinheitlicher Eigenanteil für die pflegebedingten Aufwendung eingeführt wurde. Hinzu kommen die einheitlich bemessenen Kosten für Unterkunft und Verpflegung (diese sind und waren schon immer unabhängig von der Schwere der Pflegebedürftigkeit). Die Höhe des Investitionskostenanteils ist abhängig davon, ob Sie in einem Doppelzimmer oder in einem Einzelzimmer wohnen.

Selbstverständlich sind bei uns auch Gäste willkommen, die nicht in einem Pflegegrad eingestuft sind! Abgerechnet werden in diesem Fall mindesten die Leistungen für den Pflegegrad 1.

Die Kosten, die Sie insgesamt selbst tragen müssen, ergeben sich aus den Gesamtkosten abzüglich des Anteils Ihrer Pflegekasse.

Sollten Sie Schwierigkeiten haben, Ihren Anteil der Kosten aufzubringen, haben Sie die Möglichkeit, Unterstützung zu beantragen. Hierzu wenden Sie sich an Ihre Pflegekasse oder an Ihre Gemeindeverwaltung.

So sieht es bei uns aus

nehmen sie mit uns kontakt auf

Hannelore Gogolinski

Einrichtungsleitung

Hannelore Gogolinski

07181 6005-41
E-Mail schreiben

Altenhilfe

Unsere Altenhilfe bietet an über 20 Standorten umfassende Unterstützung für ein erfülltes und würdiges Leben älterer Menschen.