Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Einrichtungen!

19.10.2020
Wir befinden uns in einer „neuen Normalität“. Wir gehen mit Mund-Nasen-Schutz einkaufen, wir feiern nur noch im kleinen Kreis und auch unsere Abläufe im Pflegeheim haben sich verändert. Für die einen ist diese neue Normalität unkritisch, andere erleben sie voller Belastungen, Sorgen und Leid. 
Wir wollen weiterhin alles dafür tun, dass Sie und unsere Bewohnerinnen und Bewohnern und auch unsere Mitarbeitenden möglichst wenig durch die Corona-Pandemie belastet werden. Und wir wollen weiterhin dafür sorgen, dass es in unserer Einrichtung zu keiner Infektion kommt, die in der Folge zu strengen Maßnahmen führen würde. 
Darum bedanken wir uns herzlich bei Ihnen, dass Sie in den letzten Monaten unsere Maßnahmen zum Schutze aller so gut mitgetragen haben und bitten Sie auch weiterhin um Ihr gutes und konstruktives Mitwirken. Bitte halten Sie sich weiterhin an die geltenden Besuchs- und Hygieneregeln. Nur so haben wir dem Virus bisher den Zutritt verwehrt. Lassen Sie uns zusammen dafür Sorge tragen, dass das auch so bleibt! 

Hier noch das Plakat der Landesregierung vom 18.10.2020.

Mit herzlichem Dank 

Geschäftsführung und Einrichtungsleitungen

x

informationen zum ehrenamt

Unsere Arbeit lebt auch von der Zuwendung und dem Engagement von Angehörigen, Freunden und freiwillig Tätigen.

Wir schaffen die Voraussetzung für offene und einladende Häuser durch die Bereitschaft vieler Menschen, ein Netz von Hilfe durch Begegnung zu knüpfen. Erfahren Sie mehr, wie auch Sie sich engagieren können, zum Beispiel:

  • in einem unserer Seniorenzentren oder
  • in einem unserer Fördervereine
  • oder auch in Hospizgruppen

Ehrenamtliches Engagement

Was Sie tun können

Für jede Begabung und für jedes persönliche Zeitbudget findet sich auch eine Aufgabe:

  • Können Sie gut zuhören?
  • Haben Sie kreative, musische Fähigkeiten?
  • Macht Ihnen Vorlesen und Erzählen Spaß?
  • Helfen Sie gerne mit bei Spaziergängen und als Begleitung bei kleinen Ausflügen?
  • Gestalten Sie gerne mit bei Organisation und Durchführung von Festen und Feiern?
  • Möchten Sie Brücke zwischen Kirchengemeinde und einer Einrichtung sein?
  • Könnten Sie sich vorstellen, Ihre Fähigkeiten im Förderverein einzubringen?

Was wir tun können

Was wir für Sie tun können:

  • Wir suchen mit Ihnen nach der für Sie geeigneten Aufgabe – und wir vermitteln die Kontakte in der Einrichtung.
  • Wir bieten Ihnen eine Erprobungsphase – und werten Sie mit Ihnen gemeinsam aus.
  • Wir sorgen für eine feste Struktur der Ehrenamtlichkeit in den Einrichtungen – dazu gehört auch die Begleitung durch dafür benannte haupt- und ehrenamtliche Personen.
  • Wir informieren die Ehrenamtlichen regelmäßig über die Arbeit der Einrichtungen.
  • Wir organisieren den gemeinsamen Austausch und die Begleitung.
  • Wir feiern gemeinsam, denn auch das ist für uns wichtig und gehört zur Arbeit.
  • Wir fördern die Dienstgemeinschaft von hauptamtlichen und ehrenamtlich Tätigen.

Gerne sind wir zu einem Gespräch über Ihre Vorstellungen und unsere Möglichkeiten bereit. Bitte wenden Sie sich an eine Einrichtung oder einen Förderverein bzw. Freundeskreis. Sie sind uns herzlich willkommen!

Darum macht Ehrenamt Spaß

Fördervereine und Freundeskreise

Die Einbindung unserer Einrichtungen in das öffentliche Leben vor Ort liegt uns sehr am Herzen. Deshalb regen wir es an, Fördervereine und Freundeskreise einzurichten, welche die Arbeit der Einrichtungen vor Ort begleiten und unterstützen. Nähere Informationen über die Tätigkeit des Fördervereins oder Freundeskreises können über die folgenden Kontaktadressen bezogen werden.

hospiz

Hospizgruppe
Wilhelmsdorf

Hospizgruppe Wilhelmsdorf

Hospize – »Letzte Herbergen«

FRÜHER ...
Das Wort Hospiz kommt vom Latainischen hospitum. Das bedeutet Herberge bzw. Gastfreundschaft. Hospize waren früher kirchliche oder klösterliche Rast- und Ruhestätten, in denen Pilger, Reisende, Verletzte, Kranke oder Sterbende aufgenommen und betreut wurden.

... UND HEUTE
Heute hat sich die Bedeutung von Hospiz gewandelt: Nun versteht man die Betreuung sterbender Menschen darunter. Das erste Hospiz mit diesem »speziellen Auftrag« wurde 1967 in London gegründet. Von dort breitete sich die Hospizbewegung dann weiter aus. 1995 schließlich wurde die Deutsche Hospizgesellschaft gegründet.

Einsatzleitung der Hospizgruppe


0160 93400615
E-Mail schreiben

Alle Bildungsangebote

Altenhilfe

Unsere Altenhilfe bietet an über 20 Standorten umfassende Unterstützung für ein erfülltes und würdiges Leben älterer Menschen.