Haben Sie Lust, ein außergewöhnliches Haus der Zieglerschen zu erkunden und kennenzulernen? Ja? Dann folgen Sie uns – wir laden Sie zum Rundgang ein. Da vorne auf dem Hügel steht das Haus – bunt und schillernd, vielseitig und kreativ. Können Sie es schon sehen? Die Hauseigentümerin selbst, Frau Kunst, ist eine schwer beschäftigte Dame in den Zieglerschen. Wieso? Sie dient vielen als Freundin, Helferin und tut einfach gut – sowohl den Mitarbeitenden als auch unseren Kunden. Stören Sie sich bitte nicht an der weiblichen Anrede. Frau Kunst könnte auch ohne Weiteres Herr Kunst heißen. Der vereinfachten Lesbarkeit halber wird sie bei der folgenden Führung weiblich bleiben. Geschafft, jetzt sind wir endlich da. Nur noch ein paar Meter. Treten Sie ein und fühlen Sie sich herzlich Willkommen im Kunsthaus der Zieglerschen. Eines noch: Bitte nicht zu tief einatmen, wenn Sie nun gleich durch die linke Türe im Erdgeschoss treten. Was das bunte Zeugs auf der Türe soll? Es soll wachrütteln und die Augen öffnen. Aber sehen Sie sich selbst den Film an, der in diesem sprühenden Raum geboten wird.  » weiter lesen

Ein ganz und gar ungewöhnlicher Künstler

Er ist hör- und sprachlos, hat auch sonst einige Handicaps und musste aufgrund seiner Behinderung im Laufe seines Lebens vieles erleben. Die zielgerschen sind seit seinem neunten Lebensjahr seine Heimat ... » weiter lesen

»Die Deckelung der medizinischen Reha muss weg«

Interview mit Christoph Arnegger, kaufmännischer Geschäftsführer der Suchthilfe der Zieglerschen, über die Forderung der Bundesdrogenbeauftragten nach mehr Geld für die Reha-Behandlung
... » weiter lesen

Anruf bei... Katrin Mohn: Katrin Mohn, Diätassistentin der Fachklinik Höchsten, Bad Saulgau ... »mehr

Elf Fragen an... Silke Leopold: Silke Leopold (45), MA, Kunsttherapeutin/Kreativpädagogin in der Malwerkstatt der Behindertenhilfe in Wilhelmsdorf ... »mehr


In der Wüste liegt der Neubeginn

Angedachtes von Peter Deuss ... » weiter lesen