Liebe, das hat jede und jeder schon erfahren, ist nicht immer ein leichtes Thema. Auch nicht in den Zieglerschen. Was wird aus der großen Liebe des Lebens, wenn nach Jahrzehnten des gemeinsamen Weges die Partnerin dement wird, ins Pflegeheim ziehen muss und den eigenen Mann nicht mehr erkennt? Wir haben zwei Menschen getroffen, die das erleben. Oder die 16-Jährige aus der Jugendhilfe, deren Geschichte so beginnt: »Aminas letzte große Liebe endete mit einer schweren Alkoholvergiftung im Krankenhaus«. Doch Liebe kann natürlich auch ganz einfach, schön und unproblematisch sein. Wie leben Menschen mit geistiger Behinderung ihre Liebesbeziehungen? Was passiert mit Kollegen, zwischen denen es plötzlich funkt und die nicht nur Tisch und Bett, sondern auch den Arbeitsplatz teilen? Normal, schön, schwer, erfüllend, erschütternd und vieles mehr ist die Liebe im Alltag der Menschen in den Zieglerschen. Lesen Sie selbst.   » weiter lesen

»Die Kollegen haben uns einfach Glück gewünscht«: Interview mit Lina und Wolfgang Schreier, die sich bei der Arbeit im Martinshaus Kleintobel kennen ... »mehr

»I hab se gsehn und hab se mögn«

Es war Liebe auf den ersten Blick,damals an Silvester 1953, als Alois Kempf seine Ilse beim Tanzen kennenlernte. Bald zog er von München zu ihr ins Illertal. Im Mai 1955 ... » weiter lesen

»Kirschtorte ist manchmal besser als Rührkuchen«

Ein gemeinsames Projekt von Altenhilfe und Service GmbH zum Thema Ernährungsmanagement verhilft allen Beteiligten zu wissenschaftlichen Erkenntnissen im Pflegealltag ... » weiter lesen

Anruf bei... Melanie Schunke: Melanie Schunke, Pflegedienstleiterin Haus Schild ... »mehr

Elf Fragen an... Matthias Braitinger: Matthias Braitinger, 33, Fundraiser in den Zieglerschen und Stiftungsmanager der Johannes-Ziegler-Stiftung ... »mehr

Lukas Schaude, 20 Jahre: Unser letzter Zivi

Lukas Schaude ist der letzte Zivildienstleistende im Seniorenzentrum »Im Dorf« Bempflingen. Hier macht er »echt gute Erfahrungen«, lernte Vanillekeksebrei lieben und hat seinen Zivildienst gleich mal verlängert ... » weiter lesen

Bufdi statt Zivi: Ab jetzt freiwillig und für alle: Am 1. Juli endet die Ära des Zivildienstes - und der Bundesfreiwilligendienst »Bufdi« beginnt. ... »mehr

Beziehung heißt das Zauberwort

Angedachtes von Christof Lotthammer ... » weiter lesen