175 Jahre Hör-Sprachzentrum der Zieglerschen! Ein einfacher Satz, der für jede Menge Leben und Entwicklung steht. Was sich tatsächlich hinter der Zahl und diesen Worten verbirgt, zeigen wir mit einem Blick in die bewegte Vergangenheit und die nicht minder bewegte Gegenwart. Lassen Sie sich auf den folgenden Seiten mitnehmen auf eine Reise durch fast zwei Jahrhunderte. Eine Reise von der 1837 in Wilhelmsdorf gegründeten Taubstummenanstalt zum modernen Hör-Sprachzentrum, das mit seinen Angeboten für Kinder und Jugendliche mit Hör-Sprachbehinderungen heute in ganz Oberschwaben zu finden ist.  » weiter lesen

Sind mehrsprachige Kinder öfter sprachbehindert?: Interview mit Dr. Margit Berg, Akademische Oberrätin an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, über den Zusammenhang ... »mehr

Klassischer Unterricht? »Ab und zu, eher selten«: Das neue, innovative Schulkonzept der Leopoldschule Altshausen nimmt Stück für Stück Gestalt an – genau ... »mehr

»Man kann es schaffen«

Tobias, 24, lächelt leise vor sich hin, als er über sein Leben nachdenkt. Als Dreijähriger kam er ins Sprachheilzentrum Ravensburg, besuchte dort den Frühförderbereich, später die Schule. Er lernte, seine ... » weiter lesen

Die Zieglerschen als Wirtschaftsfaktor

Die Zieglerschen veröffentlichen ihren Jahresbericht 2011, blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück und zeigen, dass sie an ihren Standorten auch ökonomisch mehr Gewinn sind als Belastung. ... » weiter lesen

Anruf bei... Silke Fischer: Silke Fischer, Standortleiterin Bad Saulgau der Behindertenhilfe ... »mehr

Elf Fragen an... Stefan Eisenhardt: Stefan Eisenhardt (43), Kaufmännischer Geschäftsführer der Jugendhilfe ... »mehr


Ich hab genug gesehen

Angedachtes von Heidrun Hallanzy ... » weiter lesen