Siloah und Martinshaus gehören jetzt zusammen

Mit einem Gottesdienst und einem Festakt in Isny haben die Jugendhlfe der Zieglerschen und das Evangelische Kinder- und Jugenddorf Siloah ihren neuen gemeinsamen Weg begonnen.
■ In der letzen Ausgabe von visAvie haben wir es kurz vermeldet: das Kinder- und Jugenddorf Siloah in Isny (Kreis Ravensburg) wird Teil der Zieglerschen. Seit 1. November arbeiten das Evangelische Kinder- und Jugenddorf Siloah und das zu den Zieglerschen gehörende Martinshaus Kleintobel nun zusammen. Mit einem Gottesdienst und einem Festakt am 6. November haben sie ihren neuen gemeinsamen Weg begonnen.

Die Kinder und Jugendlichen aus Siloah selbst standen im Mittelpunkt der Feierlichkeiten. Sie sprachen die Fürbitten und lasen den Predigttext beim Festgottesdienst in der Ev. Nikolaikirche in Isny. Pfarrer Matthias Mitt predigte über die Bibelstelle, die dem Ev. Kinder- und Jugenddorf ihren Namen gegeben hat: die Heilung des Blinden durch Jesus am Teich Siloah.

Dass Musik tatsächlich verbindet, konnte man in Isny sowohl beim Gottesdienst als auch beim anschließenden Festakt erleben: in der Nikolaikirche saß Prof. Dr. Harald Rau, der Vorstandsvorsitzende der Zieglerschen, auf der Orgelbank und gestaltete den Gottesdienst musikalisch. Kaum im Stephanuswerk in Isny angekommen, das freundlicherweise die Gäste aus Siloah und den Zieglerschen bewirtete, gab die Trommlergruppe von Siloah in ihren Original-Heimatfestkostümen derart den Ton an, dass das zahlreiche Publikum restlos begeistert war. Überhaupt waren  es die Kinder und Jugendlichen von Siloah, die für die Höhepunkte des Festakts sorgten: außer den Trommlern sah man Jongleure, hörte Rilkes berühmtes Gedicht »Herbsttag« und, um einige Grade lauter, die frisch formierte Rockband von  Siloah und bewunderte den Tanz der Mädchensportgruppe. Zahlreiche prominente Gäste gaben den Mitarbeitenden von Siloah und vom Martinshaus die besten Wünsche für die neue gemeinsame Epoche mit auf den Weg. Martinshaus und Siloah  gemeinsam bilden nunmehr den größten Jugendhilfeträger in der Region Allgäu-Bodensee-Oberschwaben – und den Träger mit dem breitesten Angebot.