Richtfest für das regional einmalige »Haus Schild«

Mit »Haus Schild« in Wilhelmsdorf entsteht ein ungewöhnliches Pflegeheim für geistig behinderte Senioren. Das fröhliche Richtfest feierten Vorstand, Bürgermeister, und die künftigen Bewohner zusammen.
■ Grund zum Feiern: die Behindertenhilfe hat am 12.April das Richtfest für ihr neues »Haus Schild« in der Gartenstraße in Wilhelmsdorf begangen. Damit rückt die Fertigstellung des regional einmaligen Hauses in greifbare Nähe: Ab dem Frühjahr 2011 werden dort 42 älter werdende, pflegebedürftige Menschen mit geistiger Behinderung eine neue Heimat finden.

»Der Seniorenanteil bei Menschen mit geistiger Behinderung nimmt zu«, sagt Werner Dudichum, Bereichsleiter Wohnen der Behindertenhilfe. Warum erst jetzt Häuser für Senioren mit geistiger Behinderung gebaut werden? »Zurückzuführen ist dies unter anderem auf die Euthanasieaktion im dritten Reich. Viele Menschen mit Behinderung wurden damals getötet, die Generation pflegebedürftiger Senioren mit geistiger Behinderung entwickelt sich erst jetzt«, sagt Dudichum.

Gute Stimmung trotz miesen Wetters:
Das Richtfest für das neue »Haus Schild« feierten Vorstand, Bürgermeister und die künftigen Bewohner gemeinsam.  Gute Stimmung trotz miesen Wetters:
Das Richtfest für das neue »Haus Schild« feierten Vorstand, Bürgermeister und die künftigen Bewohner gemeinsam.  Gute Stimmung trotz miesen Wetters:
Das Richtfest für das neue »Haus Schild« feierten Vorstand, Bürgermeister und die künftigen Bewohner gemeinsam.
Bilderstrecke: Richtfest »Haus Schild« (3 Bilder).

»Pflegebedürftige Senioren mit geistiger Behinderung brauchen intensive Zuwendung, die herkömmliche Pflegeheime nicht bieten können. Dies betrifft vor allem jene Menschen, die zusätzlich zu ihrer geistigen Behinderung hör-/sprachbehindert sind«, sagt Sven Lange, Fachlicher Geschäftsführer in der Behindertenhilfe. Anlass für die Zieglerschen, mit »Haus Schild« ein eigens zugeschnittenes Modell mit derzeit geschätzten 3,7 Millionen Euro Baukosten zu schaffen.

Gemeinsam mit Mitarbeitern und Gästen der Behindertenhilfe genossen die künftigen Bewohner das gemütliche Miteinander beim Richtfest.

KS/ AS