Anruf bei... Ina Bös

Ina Bös, Mitarbeiterin im Martin-Luther-Haus Denkendorf im Bereich Soziales und Betreuung
■ Im Moment schreibe ich die Dokumentation über die zwei Bunten Runden, die ich heute erst im Wohnbereich 1 und dann im Wohnbereich 2 geleitet habe. In der Bunten Runde behandeln wir immer ein aktuelles Thema, heute waren es die  Eisheiligen.

Rund um das Thema singen wir dann Lieder, die ich mit der Gitarre begleite oder machen zum Beispiel kleine Gedankenspiele. Heute haben wir zusammengesetzte Wörter mit dem Wort »Eis« gesucht. Eiszapfen, Eismeer, Eisbein, aber auch Eis schlecken lasse ich gelten.

Bei dem Wort bekamen wir alle gleich Lust auf Eis! Heute Mittag um 12 Uhr habe ich – wie jeden Mittwoch – bei unserem offenen Mittagstisch eine kleine Geschichte vorgelesen. Die Senioren, die uns mittwochs besuchen, warten schon immer darauf. Im Anschluss esse ich mit allen zusammen und bin für die Seniorinnen und Senioren auch als Ansprechpartnerin da. Der offene Mittagstisch wird übrigens vom Verein für Senioren- und Altenhilfe Denkendorf ermöglicht, die auch einen Fahrdienst eingerichtet haben.

Nach dem Essen hatte ich dann eine kurze Besprechung mit meiner Kollegin, die als Betreuungsassistentin hier arbeitet. Dieser Austausch ist mir sehr wichtig. Und jetzt werde ich noch unser Frühlingsfest vorbereiten, das am Samstag stattfindet. Eine Aktion dabei wird sein, dass jeder Gast eine leere Memory-Karte mit einem Herz bemalt. Nachher werden alle Karten zu einem großen Bild zusammengesetzt. Ich bin gespannt, wie es ankommt.

Die Anruferin war Nicola Philipp.