Anruf bei... Silke Fischer

Silke Fischer, Standortleiterin Bad Saulgau der Behindertenhilfe
■ Sie haben Glück, dass Sie mich telefonisch erreichen! Ich habe im Moment sehr viele Termine, denn im Juli beziehen wir unser neues Gebäude in der Wallstraße in Bad Saulgau. Der Umzug ist Teil der Dezentralisierungsstrategie bei uns in der Behindertenhilfe. Viele Bewohnerinnen und Bewohner werden in den nächsten Jahren aus Wilhelmsdorf weg in neue Orte ziehen. Für Bad Saulgau ist jetzt viel vorzubereiten! Vom Teelöffel über Vorhänge und Rasenmäher, von der psychiatrischen Versorgung bis zur Müllabfuhr müssen Dinge neu angeschafft und organisiert werden. Trotzdem werden wir am Anfang sicher noch viel improvisieren müssen!

Im neuen Haus wohnen die Klienten dann in zwei Vierzimmerwohnungen und einer Zweizimmerwohnung. Das Team hat sein Büro außerhalb der Wohnungen. Eine spannende neue Betreuungsform! Die Klienten, die den FuB besuchen, den Förder- und Betreuungsbereich, werden vom Team des Wohnhauses auch in der Tagesstruktur betreut. Das ist ebenfalls eine ganz neue Herausforderung.

Letzten Monat waren viele von uns nochmals gemeinsam im neuen Haus. Jetzt kann man schon genau sehen, was wo sein wird und wir müssen bald besprechen, wer in welchem Zimmer wohnt! In der ersten Zeit werden wir noch viel mit Einrichten und Dekorieren beschäftigt sein. Aber wir freuen uns auch darauf, bald Bad Saulgauer zu sein, die die Einkaufsmöglichkeiten, Freizeitangebote und Veranstaltungen in der Kleinstadt nutzen können. Von unserem neuen Haus aus sind es nur wenige Fußminuten zum Marktplatz.

Aufgezeichnet von Silke Fischer