Anruf bei...

Petra Fehleisen, Hausleitung in den Seniorenzentren Wendlingen und Kirchheim/Teck.
Ehrlich gesagt: Überlegen, wo ich gerade bin. Nein, Scherz beiseite. Ich bin gerade in mein Büro im Henriettenstift zurückgekommen. Zurzeit pendle ich – bedingt durch die Bau-Endphase unseres neuen Seniorenzentrums Taläcker in Wendlingen – täglich zwischen Wendlingen und Kirchheim. Als zukünftige Hausleiterin beider Häuser bin ich aktiv in die Bauabstimmungen involviert.

Zudem ist das Thema Personalgewinnung natürlich für die Neueröffnung sehr wichtig. Gestern war ich beispielsweise auf der Berufsinformationsmesse in Kirchheim unter Teck und gleich habe ich noch einen Vor-Ort-Termin in Wendlingen. Es gibt noch die eine oder andere Frage von Seiten der Handwerker zu klären. Jetzt sitze ich wieder im Henriettenstift in Kirchheim unter Teck und schnaufe zwei Minuten durch, um neue Kraft zu tanken. Denn das Henriettenstift darf auch nicht zu kurz kommen.

Natürlich freue ich mich riesig auf die Eröffnung in Wendlingen. Wie werden die neuen Bewohnerinnen und Bewohner ihr neues Zuhause finden und welche tollen neuen Kolleginnen und Kollegen begleiten demnächst meinen Weg? Ich bin auch sehr dankbar, dass ich in diesen arbeitsreichen Stunden ein so gutes Backup hier in Kirchheim habe. Auf das Engagement meiner Mitarbeiter bin ich ungeheuer stolz!

Die Anruferin war Jacqueline de Riese.