Fünfzehn Fragen an...

Jesus, das Geburtstagskind
1. Wie geht es meiner Oma im Himmel?

Ich habe euch versprochen, dass es im Himmel allen Menschen gut geht. Es gibt dort kein Leid und keinen Streit.

2. Warum sind Engel unsichtbar?

Wer sagt denn, dass Engel immer unsichtbar bleiben müssen? Freunde, Familie oder andere Menschen können doch auch manchmal Engel sein.

3. Wer hat den Menschen das Sprechen beigebracht und wie?

Gott, also mein Vater, hat den Menschen die Sprache geschenkt. Mit Adam und Eva ging es los.

4. Trinkst du gerne Alkohol?

Zu meiner Zeit, als ich auf der Erde war, haben die Menschen zu den Mahlzeiten Wein getrunken. Einmal habe ich Wasser in Wein verwandelt.

5. Warum bist du auf die Erde gekommen und nicht im Himmel geblieben?

Gott hat gesehen, dass es den Menschen auf der Erde nicht gut geht. Da hat er mich auf die Erde geschickt, um den Menschen zu helfen und Hoffnung zu geben.
6. Hast du eine Freundin?
Ich habe viele Freunde und Freundinnen auf der Erde. Eine Freundin war mir ganz besonders wichtig: Maria Magdalena.

7. Kannst du krank werden?

Gott hat mich als normalen Menschen auf die Erde geschickt. Ich hatte Angst, ich hatte Schmerzen, ich fühlte wie ein Mensch. Natürlich bin ich auch krank gewesen.

8. Wie hast du den ersten Menschen erfunden?

Am sechsten Tag der Schöpfungswoche hat mein Vater den Menschen erschaffen.

9. Warst du wirklich tot am Kreuz oder ist das nur eine Geschichte?

Ja, ich bin wirklich am Kreuz gestorben. Das kann kein Mensch überleben.

10. Wieso bist du überhaupt gestorben?

Es gibt ein Leben nach dem Tod, das wollte ich den Menschen zeigen.

11. Magst du die Menschen überhaupt noch? Die haben dich doch ans Kreuz genagelt.

Ich weiß, dass die Menschen Fehler machen und auch böse sein können. Und trotzdem liebe ich sie alle. Die Menschen sollen sich auch gegenseitig vergeben und verzeihen.

12. Hast du einen Beruf?

Als junger Mann war ich Schreiner. Später hatte ich für diesen Beruf keine Zeit mehr. Ich bin mit meinen Freunden durchs Land gezogen und habe von Gott erzählt.

13. Wie gefällt dir das Internet? Hättest du eine Facebookseite, wenn du heute leben würdest?

Zu meiner Lebzeit gab es das noch nicht. Es wäre aber toll gewesen, weil ich viel mehr Menschen hätte erreichen können.

14. Magst du Musik?

Ich war mit meinen Freunden auf vielen Festen. Dort gab es immer Musik.

15. Bist du evangelisch oder katholisch und wie findest du die anderen Religionen?

Diese Unterscheidung mache ich nicht. Ich bin für alle Menschen da. Mein größter Wunsch ist, dass alle Menschen sich verstehen und in Frieden miteinander leben.

Die Fragen stellten die Mitglieder der Mühlezeitungsredaktion unter ihrem Chefredakteur Daniel Fabian. Für die Hilfe bei den Antworten danken wir Christof Lotthammer, Diakon und Referent für Geistliches Leben der Behindertenhilfe der Zieglerschen.