Titelbild

25.10.2011

Hoch hinauf zum Seelekopf

Mit der Wandergruppe der Zieglerschen im Allgäu unterwegs


Grüße vom Seelekopf: Die Wandergruppe der Zieglerschen war auf der Nagelfluhkette im Allgäu unterwegs.

Fünf Kolleginnen und Kollegen der Zieglerschen, zum Teil mit ihren Partnern, machten sich am vergangenen Sonntag auf den Weg ins Oberallgäu. Ihr Ziel: Der 1663 Meter hohe Seelekopf in der Nagelfluhkette. Herbstzeit ist Wanderzeit. Das dachten sich auch Anne Beck, Helmut Göppel-Wentz, Birgit Russ (alle Holding), Maike Bierwirth (Service GmbH) und Harald Dubyk (Suchthilfe). Zum Teil unterstützt von ihren Partnern starteten sie ihre Tour am Parkplatz der Hochgratbahn bei Steibis (Landkreis Oberallgäu). Bei strahlendem Sonnenschein aber Eiseskälte stand die Gruppe gut zwei Stunden später auf dem 1663 Meter hohen Seelekopf, dem Nachbargipfel des Hochgrats. Nachdem der Einstieg in den Grat mit einer vereisten Kletterstelle die Nerven etwas kitzelte, belohnte sich die Gruppe, oben angekommen, mit einem atemberaubenden Panorama in Richtung Allgäuer Alpen und Bregenzer Wald.

Der kurzen Gipfelrast folgte wenig später eine Einkehr im Staufner Haus. Gestärkt mit Apfelstrudel und Kässpätzle ging’s auf direktem Weg hinab ins Tal und zurück zum Ausgangspunkt. Das Fazit der Gruppe: Es war schön! Und es war eine Tour unter Kollegen, die so nicht das letzte Mal stattfand. Wetten, dass…!

Harald Dubyk

Zurück