Sortierung: Alle Meldungen

Kabarettist Barny Bitterwolf unterstützt die Vesperkirche Weingarten

02.12.2015 | Von Matthias Braitinger | Die Zieglerschen

Newsbild

Schirmherr der Vesperkirche Weingarten 2016: Bernhard „Barny“ Bitterwolf - Foto: privat

Vom 16. Februar bis 6. März 2016 hat die evangelische Stadtkirche wieder geöffnet! Als Schirmherr steht 2016 Bernhard „Barny" Bitterwolf an der Spitze. Er bittet um Spenden und Unterstützung, damit die Vesperkirche 2016 in Weingarten wieder ein Erfolg wird. Vom 16. Februar bis 6. März 2016 hat die evangelische Stadtkirche täglich von 11 bis 15 Uhr geöffnet. 2015, bei der letzten Vesperkirche, wurden in Ravensburg rund 130000 Euro Spenden gesammelt um über einen Zeitraum von drei Wochen knapp 14000 Gäste zu bewirten.

Der Mann liebt seine Heimat. Und der Mann lebt Heimat. Bernhard „Barny" Bitterwolf, geboren in Friedrichshafen, aufgewachsen in Aulendorf und inzwischen wohnhaft in Haisterkirch bei Bad Waldsee, vertritt wie kaum ein anderer seine Heimat Oberschwaben. Nun hat Barny Bitterwolf, Musiker, Kabarettist und Vollblut-Oberschwabe in einer Person, die Schirmherrschaft für die Vesperkirche Weingarten übernommen, die vom 16. Februar bis 6. März 2016 ihre Pforten in der dortigen evangelischen Stadtkirche öffnet.

Für Bitterwolf war es keine Frage, die Vesperkirche mit seiner Prominenz zu unterstützen. Der Vesperkirche eng verbunden ist er schon seit vielen Jahren. Zuletzt trat er mit seiner Band „Heilixblechle" 2014 in der Ravensburger Stadtkirche auf und sorgte für eine volle Kirche. „In den letzten Jahren durfte ich im Rahmen des Vesperkirchenkulturprogramms bereits mehrfach die Erfahrung machen, wie Leute, die sich keinen Eintritt zu einem Kleinkunstabend leisten können, mit strahlenden Augen und einem ansteckenden Lachen im Gesicht Musik und Text genossen", sagt Bitterwolf. „Diese Menschen brauchen finanzielle Unterstützung, aber mehr noch die menschliche Zuwendung."

In den vergangenen Jahren haben immer wieder prominente Gesichter aus Oberschwaben für die Vesperkirche geworben. 2015 stand die Frau des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann, Gerlinde Kretschmann, an der Spitze der Kampagne, 2014 Christian Rohde, Torhüter des Eishockey-Bundesligisten Ravensburg Towerstars, 2013 Verena Bentele, inzwischen Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, und 2012 der Kabarettist Uli Boettcher. Gerlinde Kretschmann hat 2016 bereits ihre ehrenamtliche Mitarbeit bei der Vesperkirche Weingarten angekündigt.

Sieben Mal hat die Vesperkirche im Schussental bereits stattgefunden, fünfmal in Ravensburg und zweimal in Weingarten. 2016 nun gastiert die Vesperkirche nach 2011 und 2012 zum dritten Mal in Weingarten. Gemeinsam organisiert vom Diakonischem Werk Ravensburg und der Johannes-Ziegler-Stiftung – die Stiftung der Zieglerschen in Wilhelmsdorf, hat die Vesperkirche seit ihrem Start im Jahr 2009 bisher rund 90000 Menschen angezogen. Sie sind gekommen, um ein warmes Mittagessen in Gemeinschaft in einem Kirchenraum einzunehmen. Offen für alle – so lautet das Motto der Vesperkirche. Angesprochen werden materiell wie seelisch Bedürftige, Einsame, aber auch solche, die geben können und wollen und so die ausschließlich durch Spenden finanzierte Vesperkirche unterstützen und damit erst ermöglichen.

Die Vesperkirche geht 2016 mit ihrem bewährten Organisationsteam an den Start. Gerd Gunßer vom Diakonischen Werk Ravensburg und dort Leiter der Bezirksstelle ist der Mann der ersten Stunde und seit 2009 mit dabei. 2013 stieß Friedemann Manz, Pfarrer und Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Ravensburg, hinzu. Harald Dubyk von den Zieglerschen in Wilhelmsdorf organisierte 2014 erstmals die Vesperkirche mit.

Mit bis zu 500 Gästen täglich rechnen die Organisatoren der Vesperkirche 2016. Diese werden von rund 250 ehrenamtlichen Helfern bewirtet. Ohne dieses Ehrenamt wäre ein solch großes Projekt wie die Vesperkirche nicht möglich. Wertschätzung und Großzügigkeit sind zwei wesentliche Merkmale der Vesperkirche. Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben, wissen diese Atmosphäre zu schätzen. Und es sind die Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlicher sozialer Schichten, die sich im Alltag so wohl kaum begegnen würden. Sie kommen zusammen an einen Tisch, essen miteinander und kommen ins Gespräch. „Es kommt zu Erlebnissen, zu Erfahrungen, die einem nicht mehr genommen werden können", beschreibt Barny Bitterwolf seine persönlichen Erfahrungen in der Vesperkirche.

Wer die Vesperkirche Weingarten unterstützen möchte kann dies unter folgender Bankverbindung tun: Evangelische Bank eG Konto 555 444 | BLZ 520 604 10; BIC/SWIFT genodeflek1 IBAN DE26 5206 0410 0000 5554 44, Stichwort Vesperkirche 2016.

Wer ehrenamtlich mitarbeiten möchte, kann sich bei der Diakonischen Bezirksstelle melden: Telefon 0751 295904-10 oder per E-Mail unter info@vesperkirche-weingarten.de. Weitere Informationen zur Vesperkirche Weingarten gibt es im Internet unter www.vesperkirche-weingarten.de.

das könnte sie auch interessieren: visavie – das magazin der zieglerschen



visAvie 02-2016
PDF (3,4 MB)
» Download

titelthema

Bauen in Zeiten der Inklusion

Wie gesellschaftliche Entwicklungen neue Lösungen erfordern
» weiter lesen

porträt

»Ich kann bis heute kein Schwäbisch« – Inge Jens im Porträt
» weiter lesen

hinter den kulissen

Leonie Maier ist Referendarin am Hör-Sprachzentrum Wilhelmsdorf...
» weiter lesen