Sortierung: Alle Meldungen

Erster Spatenstich für Seniorenzentrum in Mengen

13.07.2016 | Von Annette Scherer | Altenhilfe

Newsbild

Gemeinsam mit Rolf Baumann (Kaufmännischer Vorstand), Sven Lange (Geschäftsführer Altenhilfe) und Christoph Arnegger (Geschäftsführer Facility Management) von den Zieglerschen haben Stefan Bubeck (Bürgermeister Mengen), Wolfgang Schuler (Firma Reisch) sowie Gerlinde Blickle-Hummel (KGR-Vorsitzende ev. Gemeinde Mengen) den Ersten Spatenstich für das Seniorenzentrum in Mengen vollzogen. (Foto: Annette Scherer)

Die Abbrucharbeiten in der Hauptstraße in Mengen sind beendet, der Weg ist frei für den Bau des neuen Seniorenzentrums der Zieglerschen. Startschuss dafür war der Erste Spatenstich auf der Baustelle.

Gemeinsam mit Rolf Baumann (Kaufmännischer Vorstand), Sven Lange (Geschäftsführer Altenhilfe) und Christoph Arnegger (Geschäftsführer Facility Management) von den Zieglerschen haben Stefan Bubeck (Bürgermeister Mengen), Wolfgang Schuler (Firma Reisch) sowie Gerlinde Blickle-Hummel (KGR-Vorsitzende ev. Gemeinde Mengen) dafür den Spaten geschwungen.

„Wir freuen uns, dass es hier in Mengen jetzt zügig vorangeht. Mit einem Investitionsvolumen von 6,6 Millionen Euro werden wir hier im Herzen der Stadt ein sehr modernes, helles und einladendes Haus erstellen, das sich sehr gut an das historische Stadtbild anpassen wird. Wir wünschen uns ein gutes Miteinander mit den Bürgerinnen und Bürgern von Mengen und sind dankbar für die guten Kontakte, die bereits entstanden sind und die Offenheit, mit der uns die Menschen hier begegnen“, erklärt Sven Lange, Geschäftsführer bei der Altenhilfe der Zieglerschen.

Auch Mengens Bürgermeister Stefan Bubeck äußert sich sehr positiv über das neue Bauvorhaben in seiner Gemeinde: „Ich freue mich sehr über das Engagement der Zieglerschen in Mengen. Dadurch können wir den wachsenden Bedarf an Pflegeplätzen in unserer Stadt decken und ein wichtiges Quartier unserer Altstadt städtebaulich aufwerten.“

Das neue Seniorenzentrum der Zieglerschen wurde vom renommierten Architektenbüro Weinbrenner.Single.Arabzadeh. aus Nürtingen geplant und wird von Firma Reisch aus Bad Saulgau als Generalunternehmer erstellt. Bauherr sind die Zieglerschen. Entstehen werden auf dem 1341 m² großen Grundstück 45 stationäre Pflegeplätze inklusive dreier Kurzzeitpflegeplätze, 5 integrierte Tagespflegeplätze und 3 betreute Wohnungen. „Wir liegen trotz der anfänglichen Verzögerungen noch gut im Zeitplan und gehen momentan davon aus, dass wir das neue Gebäude im 4. Quartal 2017 eröffnen können“, erklärt Christoph Arnegger, Geschäftsführer Facility Management bei den Zieglerschen.

das könnte sie auch interessieren: visavie – das magazin der zieglerschen



visAvie 02-2016
PDF (3,4 MB)
» Download

titelthema

Bauen in Zeiten der Inklusion

Wie gesellschaftliche Entwicklungen neue Lösungen erfordern
» weiter lesen

porträt

»Ich kann bis heute kein Schwäbisch« – Inge Jens im Porträt
» weiter lesen

hinter den kulissen

Leonie Maier ist Referendarin am Hör-Sprachzentrum Wilhelmsdorf...
» weiter lesen