Sortierung: Alle Meldungen

Drei Standorte der Altenhilfe mit Prädikat »Familienbewusstes Unternehmen« ausgezeichnet

10.12.2015 | Von Annette Scherer | Altenhilfe

Newsbild

Stellvertretend für ihre Kolleginnen und Kollegen nahmen Mirjam App, Hausleitung Wannweil (links) und Gabriele Henger, Hausleitung Martinshaus Kirchentellinsfurt (rechts) die Auszeichnung in Stuttgart entgegen.

Mit dem Prädikat »Familienbewusstes Unternehmen« wurden bei den Zieglerschen in diesem Jahr gleich drei Standorte der Altenhilfe ausgezeichnet: die Diakonie-Sozialstation Biberach, das Martinshaus in Kirchentellinsfurt und das Seniorenzentrum Wannweil.

Stellvertretend für ihre Kolleginnen und Kollegen nahmen Mirjam App, Hausleitung Wannweil und Gabriele Henger, Hausleitung Martinshaus Kirchentellinsfurt die Auszeichnung in Stuttgart entgegen.

Insgesamt wurden 33 Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung und Sozialwirtschaft mit dem Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ für eine systematische familienbewusste Personalpolitik ausgezeichnet. Bewertet wurden dabei die Aktivitäten der Unternehmen in den zehn Handlungsfeldern Führungskompetenz und Personalentwicklung, Arbeitsort, -zeit und -organisation, Kommunikation, geldwerte Leistungen, Service für Familien, Gesundheit sowie bürgerschaftliches Engagement.

Das Prädikat „Familienbewusstes Unternehmen“ richtet sich insbesondere an kleinere und mittlere Unternehmen sowie Organisationen und Einrichtungen der Sozialwirtschaft. Es wird gemeinsam mit dem Landesfamilienrat Baden-Württemberg im Rahmen des landesweiten Projekts familyNET vergeben. Gefördert wird familyNET durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Landesmittel sowie durch die Arbeitgeberverbände Südwestmetall und Chemie Baden-Württemberg.

„Für uns ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein wichtiges Thema. Unser Ziel ist es, dass alle unsere Einrichtungen bis spätestens 2017 dieses Prädikat erwerben. Wir bieten in unseren Einrichtungen flexible Arbeitsbedingungen und fördern auch ganz gezielt den Wiedereinstieg von Fachkräften nach einer Familienphase“, sagt Steffen Bucher, Regionalleiter Süd bei den Zieglerschen.

das könnte sie auch interessieren: visavie – das magazin der zieglerschen



visAvie 02-2016
PDF (3,4 MB)
» Download

titelthema

Bauen in Zeiten der Inklusion

Wie gesellschaftliche Entwicklungen neue Lösungen erfordern
» weiter lesen

porträt

»Ich kann bis heute kein Schwäbisch« – Inge Jens im Porträt
» weiter lesen

hinter den kulissen

Leonie Maier ist Referendarin am Hör-Sprachzentrum Wilhelmsdorf...
» weiter lesen