Lernen mit Unterstützung

Die "Schule für Erziehungshilfe / Bildungsgang Realschule" im Martinshaus Kleintobel ist eine in Württemberg einzigartige Schule. An unserer einzigartigen Schule mit Ganztagesbetreuung lernen Jugendliche in den Klassen 5 bis 10, die in der Lage sind, die Realschule zu schaffen.

Die Mädchen und Jungen werden in kleinen Klassen (sechs bis zwölf Schüler)
unterrichtet. Von Klasse 5 bis 7 gilt ein spezieller Lehrplan, der neben normalen
Schulfächern auch vermehrten Sportunterricht und soziales Lernen (Konfliktbewältigung, moralisch-ethische Diskussionen etc.) enthält. Ab Schuljahr 9 wird nach Realschul-Lehrplan unterrichtet, damit die SchülerInnen einen anerkannten Realschulabschluss erwerben können. Zur Vorbereitung auf die spätere Berufsausbildung gibt es darüber hinaus u. a. die Verlängerung der Berufsorientierung an Realschulen (BORS) auf zwei Praktikumswochen in unterschiedlichen Betrieben, AGs zum Thema Bewerbung und Berufsfindung, individuelle Berufsberatung in der Schule sowie Kontaktpflege zu Betrieben in der Region.

Zu unserem Angebot gehören Förder- und Therapiestunden wie z. B, Konzentration und Wahrnehmung, Förderung bei Lese- und Rechtschreibschwäche oder psychologische Hilfe.

Wir stellen Kooperationslehrer für allgemeinbildende Schulen zur Verfügung und bieten bei Bedarf Begleitung von SchülerInnen im Schulalltag vor Ort an.

So lernen unsere SchülerInnen, Aufgaben und Probleme selbstbewusst zu meistern: Im Durchschnitt schaffen mehr als 90 Prozent der Zehntklässler ihren Abschluss und erarbeiten sich so die Chance auf einen Ausbildungsplatz.