Titelbild

Aktuelles

Die Ravensburger Kreissparkasse hilft dem Martinshaus Kleintobel
Artikel veröffentlicht am: 29.09.2015
Bei „Gemeinsam bauen für alle!“ ist der Name Programm.
mehr...

„Bei Schulschwänzen so schnell wie möglich reagieren“
Artikel veröffentlicht am: 25.09.2015
Schulsozialarbeiter der Zieglerschen nehmen bei einem Fachtag Schulschwänzer in den Blick: Welche Ursachen hat der „Schul-Absentismus“? Und was können Eltern, Lehrer und Schulleitungen tun?
mehr...

Schulsozialarbeit an der Achtalschule
Artikel veröffentlicht am: 17.08.2015
„Wir sind dankbar für jeden Rat und die große, auch finanzielle Unterstützung.“ sagen Irmgard Lohmüller und ihr Kollege Markus Brenner.
mehr...

Kleintobel-Cup
Artikel veröffentlicht am: 04.08.2015
Fußball sprengt Grenzen: Seit 10 Jahren verbindet der Kleintobel-Cup Jugendliche und Kinder unterschiedlicher Schularten miteinander.
mehr...

Ein Baumhaus für Kleintobel
Artikel veröffentlicht am: 25.06.2015
Im Martinshaus Kleintobel konnte dank der großzügigen Unterstützung durch Spender und Ehrenamtliche ein Baumhaus von und für Kinder und Jugendliche gebaut werden.
mehr...

Neuer Jugendtreff in Ochsenhausen eröffnet
Artikel veröffentlicht am: 07.01.2015
Der neue Jugendtreff in Ochsenhausen hat seine Türen für alle interessierten Jugendlichen ab 10 Jahren geöffnet.
mehr...

Die Macht des Bildschirms
Artikel veröffentlicht am: 26.11.2014

mehr...

Kultus- und Sozialministerium bestätigen die Asperger-Intensivklassen
Artikel veröffentlicht am: 04.11.2014
Kultus- und Sozialministerium haben die Asperger-Intensivklassen des Martinshaus Kleintobel für zwei weitere Jahre bestätigt.
mehr...

Martinshaus Kleintobel führt Beschulung auf gymnasialem Niveau ein
Artikel veröffentlicht am: 08.07.2014
Das Kultusministerium sagt im Einvernehmen mit dem Sozialministerium die Genehmigung des Bildungsgangs "bildungsgangunabhängige Beschulung" Sekundarstufe I zu.
mehr...

13.000€ für die Jugendhilfe
Artikel veröffentlicht am: 05.05.2014
Mit der großzügigen Spende von 13.000 Euro hat die TD- Erwerbsgesellschaft aus Markdorf für große Freude im Martinshaus Kleintobel, der Jugendhilfe der Zieglerschen gesorgt. Der Betrag fließt in die geplante Neugestaltung des Pausenhofs der Schule.
mehr...

Mittendrin - statt nur daheim
Artikel veröffentlicht am: 14.04.2014
Kinder und Jugendliche der Jugendhilfe der Zieglerschen genießen Stadionatmospäre beim Spiel SC Freiburg gegen den 1. FC Nürnberg.
mehr...

Jung trifft Alt - Kunst verbindet
Artikel veröffentlicht am: 31.03.2014
Über die Kunst kamen vier junge Menschen vom Martinshaus Kleintobel, der Jugendhilfe der Zieglerschen, und drei Senioren vom Seniorenzentrum Weststadt in einem gemeinsamen Projekt zusammen. Ein halbes Jahr dauerte die künstlerische Begegnung im Rahmen der Talentschmiede Kunst, die einmal in der Woche den Dialog zwischen den Teilnehmern förderte. Die Ergebnisse des Projekts werden bis Ende März in einer Ausstellung im Seniorenzentrum präsentiert
mehr...

Schule auf neuen Pfaden
Artikel veröffentlicht am: 19.02.2014
Wenn es um die Suche nach innovativen und unterstützenden Pfaden für junge Menschen geht, mischt das Martinshaus Kleintobel in Berg gerne vorne mit.
mehr...

Fußballplatz erstrahlt in neuem Glanz
Artikel veröffentlicht am: 28.01.2014
Nach Komplettsanierung wird der Fußballplatz des Martinshauses Kleintobel wieder von den Kindern und Jugendlichen in Besitz genommen. Nun kann der Ball wieder rollen.
mehr...

Projekt Nichtraucherprävention ist im Martinshaus Kleintobel ein voller Erfolg
Artikel veröffentlicht am: 19.12.2013
Dank dem bewährten Projekt konnte die Raucherquote der jungen Menschen in der Jugendhilfeeinrichtung auf 26% gesenkt werden.
mehr...

Du hast die Wahl
Artikel veröffentlicht am: 20.09.2013
„Ich wünsche mir, dass Politik jungen Menschen erklärt wird" - diese Aussage tätigte ein junger Auszubildender aus dem Betreuten Jugendwohnen des Martinshaus Kleintobel, der Jugendhilfe der Zieglerschen.
mehr...

Inklusion ganz praktisch
Artikel veröffentlicht am: 04.07.2013
Schon zum achten Mal fand der Kleintobel-Cup im Argonnenstadion statt. Ausgerichtet vom Martinshaus Kleintobel in Kooperation mit dem Sportklub Weingarten spielten in diesem Jahr 12 Mannschaften um den Pokal. Die teilnehmenden jungen Menschen haben allesamt nur eins im Kopf „das Runde muss ins Eckige“ und so haben sie sich teilweise selbst organisiert beim Kleintobel Cup angemeldet.
mehr...

Mit Vollgas in die Selbstständigkeit
Artikel veröffentlicht am: 24.06.2013
Die Unterstützung der Verselbständigung von Jugendlichen steht und fällt mit vorhandenen Ein-Zimmer-Wohnungen in Ravensburg und Umgebung
mehr...

Installation Labyrinth
Artikel veröffentlicht am: 04.06.2013
Vier junge Menschen der Jugendhilfe der Zieglerschen haben ein begehbares Labyrinth erbaut und es am Familienfest im Mai präsentiert.
mehr...

Streicheln statt Streiten
Artikel veröffentlicht am: 14.03.2013
Das Schulhundeprojekt wird gut angenommen. Im Klassenzimmer herrscht eine ausgeglichene Stimmung seit es Colliehündin Ginger und den Australien Shepard Simba gibt.
mehr...

Fachtag Autismus
Artikel veröffentlicht am: 03.12.2012
Das Regierungspräsidium Tübingen veranstaltet am 06.12.2012 gemeinsam mit dem Martinshaus Kleintobel, Jugendhilfe der Zieglerschen, einen Fachtag zu den Themen Autismus bzw. Asperger-Syndrom, zu gelingenden Bedingungen für den Unterricht und zu sozialem Kompetenztraining.
mehr...

Fußballplatz für starke Kinder
Artikel veröffentlicht am: 23.10.2012
Spendenprojekt der Jugendhilfe der Zieglerschen ermöglicht neue Chancen
mehr...

Ein Ort zum Ankommen
Artikel veröffentlicht am: 17.10.2012
Neue Außenwohngruppe der Jugendhilfe in Baindt eröffnet Die Jugendhilfe der Zieglerschen hat im September eine neue Außenwohngruppe in der Boschstraße 44/1 in Baindt eröffnet.
mehr...

Zauberwürfelfieber erreicht seinen Höhepunkt
Artikel veröffentlicht am: 26.09.2012
Seit vielen Jahren sind die Jugendlichen der Außenwohngruppe 1 des Martinshaus Kleintobel im Zauberwürfelfieber.
mehr...

Fair Play beim Kleintobel Cup in Weingarten
Artikel veröffentlicht am: 20.09.2012
Bereits zum siebten Mal wurde der Kleintobel-Cup im Argonnenstadion vom Martinshaus Kleintobel und dem Sportklub Weingarten ausgerichtet.
mehr...

Ein Fremder in der eigenen Stadt
Artikel veröffentlicht am: 11.07.2012
Das Ev. Kinder- und Jugenddorf Siloah hat sich für drei Tage in eine Spielstadt verwandelt. Hier konnten die Kinder verschiedene Bereiche der Arbeitswelt kennen lernen.
mehr...

100.000 Euro Spende für die Jugendhilfe
Artikel veröffentlicht am: 21.06.2012
Mit einer Spende von 100.000 Euro hat der Ev. Waisenhausverein Siloah e.V. für große Freude in der Jugendhilfe der Zieglerschen gesorgt. In den kommenden Jahren sollen damit die Jugendhilfeansätze der beiden Standorte Siloah in Isny und im Martinshaus Kleintobel umgestaltet werden.
mehr...

Schienbeinschoner statt Ranzen und Hefte
Artikel veröffentlicht am: 01.06.2012
Der Allgäupokal in Weingarten ist nicht irgendein Fußballspiel, sondern ein wichtiges Turnier für die Förderschüler umliegender Städte und Gemeinden. Die Jungs aus Siloah freuten sich entsprechend, ihre Schulsachen gegen die Stollenschuhe und Trikots eintauschen zu können.
mehr...

Der selbst gebaute Pizzaofen
Artikel veröffentlicht am: 23.04.2012
Nach einem halben Jahr Büffeln, Überlegen, Konstruieren und Bauen ist es endlich soweit: Die „Zehner" der Asperger Intensivklasse vom Martinshaus heizen ihren Pizzaofen an.
mehr...

Sozialministerium bezuschusst Raucherprävention
Artikel veröffentlicht am: 02.03.2012
Ausflug und Gutschein statt Kippe und Qualm: Das Sozialministerium bezuschusst die Raucherprävention im Martinshaus Kleintobel.
mehr...

Hallenfußballcup Kleintobel
Artikel veröffentlicht am: 02.03.2012
Hallenfußball-Cup: Etwa 50 Kinder aus Kleintobel und Siloah jagten beim Turnier das runde Leder.
mehr...

Ein Waffelherz für die Kinder
Artikel veröffentlicht am: 05.01.2012
Die Geschäftsführer der Jugendhilfe hatten ihre Sakkos gegen Schürzen eingetauscht und überraschten mit frisch gebackenen Waffeln.
mehr...

Ausflug zum VfB Stuttgart
Artikel veröffentlicht am: 05.01.2012

mehr...

Großzügige Spende
Artikel veröffentlicht am: 30.11.2011

mehr...



 
Archiv

01.08.2011

Rutenfest Jugendteams kommen gut an

Rund 48 Kilometer haben die beiden neuen Jugendteams während des diesjährigen Rutenfestes zu Fuß zurückgelegt. Ziel des Einsatzes: Hilfe für junge Menschen anbieten, die außerhalb des offiziellen Festgeländes feiern.

Längst hat sich das sogenannte „Vorglühen“ und „Warmtrinken“ von Jugendlichen rund um das Rutenfest etabliert. Grund für die Stadt Ravensburg, in Kooperation mit Polizei und Jugendhilfe der Zieglerschen genau jene junge Menschen zu erreichen und aufzusuchen. Zwischen Marienplatz und Altem Gaswerk kamen dabei am Freitag und Samstag etwa 500 Kontakte mit Kindern und Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren zustande. „Die Resonanz war durchweg positiv“, lautet das einstimmige Resümee der beiden Teams, die sich aus je drei Profis der Jugendarbeit der Stadt Ravensburg und des Martinshauses Kleintobel bildeten.

Lesen Sie mehr »

12.07.2011

Fußball sprengt Grenzen

Sport verbindet: Der Kleintobel-Cup im Argonnenstadion des Sportklubs Weingarten hat gezeigt, wie Fußball die Grenzen unterschiedlicher Schularten spielerisch auflösen und junge Menschen zusammen bringen kann. Zum sechsten Mal traten Schülermannschaften aus verschiedenen Sonder- und Regelschulen der Region gegeneinander an und erlebten in 16 Vorrunden- und zwei Finalspielen Spaß, Spannung und Fair-Play.

Lesen Sie mehr »

11.07.2011

Rutenfest-Jugendteams helfen abseits des Festgeländes

Erstmalig werden zwei Jugendteams beim diesjährigen Rutenfest in Ravensburg jene Plätze und Treffpunkte junger Menschen aufsuchen, die außerhalb des Festgeländes liegen. Das neue Hilfsangebot der Stadt Ravensburg soll die bestehenden Jugendeinsatzteams der Polizei ergänzen und junge Menschen abseits des offiziellen Festes mehrfach unterstützen. Initiiert und entwickelt wurde die Idee gemeinsam mit der Polizei Ravensburg und dem Martinshaus Kleintobel.

„Wir werden direkt und bewusst auf Jugendliche außerhalb des Festgeländes zugehen und Hilfe anbieten“, sagt Peter Schmitz, Leiter der Flexiblen Hilfen des Martinshaus’ Kleintobel.

Lesen Sie mehr »

02.06.2011

Gemischter Salat für Schweine

Bela schmatzt und schlürft vor lauter Wonne. Der Rüssel des 13jährigen Wollschwein-Ebers steckt tief in einer roten Futterwanne, zwischendurch hebt Bela den Kopf und grunzt durch den Schweinestall des Argenhofs bei Amtzell, der sogenannten „Arche an der Argen“. Soeben hat Karl ihm das tägliche Festmahl aus Obst, Gemüse und trockenem Brot serviert. Nur Karl vom Argenhof darf zu Bela in die Box, ohne dass was passiert. Vor der Box stehen sieben Schüler des Ev. Kinder- und Jugenddorfes Siloah und sehen dem Schauspiel zu.

Verantwortung übernehmen


Lesen Sie mehr »

01.06.2011

"Mitten drin und dabei sein"

Fußballhelden live erleben und Stars wie Ömer Toprak aus der Nähe sehen: ein Wunsch  von vielen Fußballfans. Für 13 Schülerinnen und Schüler der Jugendhilfe der Zieglerschen ist er in Erfüllung gegangen. Beim Bundesligaspiel SC Freiburg gegen 1899 Hoffenheim durften die Kids aus dem Martinshaus Kleintobel und dem Isnyer Standort Siloah in Freiburg in die große Zuschauermenge eintauchen und aus der Nähe das verfolgen, was sonst nur zuhause vom Fernseher aus möglich ist.

Lesen Sie mehr »

13.05.2011

Adrenalin jagt durch die Blutbahn

Der Seilgarten Tobel-Ropes des Martinshauses Kleintobel hat jüngst rund 200 abenteuerlustige Besucher angelockt. Wie jedes Jahr hatte die Jugendhilfe der Zieglerschen an ihrem Standort Berg-Kleintobel in das kleine Biotop ganz in der Nähe des Schul- und Wohngruppengeländes eingeladen.

Mit zersaustem Haar und erhitztem Gesicht stand so mancher Besucher auf dem mit Hackschnitzel bedeckten Boden des Seilgartens und blickte hinauf in luftige Höhen. So auch jener Mann, der kurz zuvor noch acht Meter weiter oben auf der 15 Meter langen und leicht schaukelnden Dschungelbrücke von Brett zu Brett balanciert war. „Man muss sich einfach Zeit lassen“, antwortet er auf die Frage, wie es ihm ergangen sei. „Vor allem die unterschiedlichen Abstände der einzelnen Trittbretter erfordern hohe Konzentration“. Die Dschungelbrücke hat er dann auch mit Bravour gemeistert, gesichert mit einem Seil und begleitet von einem zertifizierten Seilgarten-Trainer, der vom Boden aus Anweisungen gab.

Lesen Sie mehr »

15.04.2011

Jugendcafe öffnet im Martinshaus

Das Martinshaus Kleintobel darf sich seit kurzem stolzer Inhaber  eines Jugendcafes nennen. Von der Staatsanwaltschaft Bochum mitfinanziert, stehen den Jugendlichen der Jugendhilfeeinrichtung der Zieglerschen nun zwei neu eingerichtete Freizeit-Räume zur Verfügung. Fernab des Schul- und Wohngruppenalltags ist hier Chillen, Spielen, Musik hören, Filme sehen, Disco und Tischkickern angesagt. Vor allem aber steht eines im Mittelpunkt: die „JuCa-Regeln“.

Lesen Sie mehr »

31.01.2011

"Wir stehen nicht hinterm Busch und kontrollieren"

Weniger Qualm im Martinshaus Kleintobel – und das seit März 2010. Zufrieden denkt Daniel Murr, stellvertretender Schulleiter der Schule für Erziehungshilfe mit Bildungsgang Realschule an die vergangenen Monate zurück. Am Hauptstandort der Jugendhilfe der Zieglerschen verzichten viele Schülerinnen und Schüler dank des von der Johannes-Ziegler-Stiftung mit finanzierten Nichtraucherprogramms auf die Zigarette. Durchschnittlich 49 Jugendliche haben pro Monat bislang an dem präventiven Projekt teilgenommen.

Lesen Sie mehr »

22.12.2010

"Das Wichtigste im Leben"

50 hellblaue Herzen säumen die gut ein Meter breite Holztafel, die vom Boden bis zur Decke reicht: „Also das war das Kunstprojekt mit dem Klebeband", erklärt die 15jährige Milly, „da haben wir uns erst mal lange Gedanken gemacht und dann haben wir beschlossen, einfach die wichtigsten Sachen drauf zu malen." Dass die 50 Herzen des Gemeinschafts-Kunstwerks von Milly und ihrer Freundin Martina neben anderen Symbolen zu einem Dollarzeichen angeordnet sind, versteht sich für die Schülerinnen der Schule für Erziehungshilfe von selbst: „Ja - weil Liebe einfach wichtig ist im Leben und Geld ist eigentlich auch sehr wichtig", sagt Milly. Den Tauf-Namen für die Neuschöpfung fanden die beiden Mädels schnell: „Das Wichtigste im Leben".

Lesen Sie mehr »

20.12.2010

Regierungspräsidium fördert Martinshaus Kleintobel als Kooperationspartner

Nicht alltäglichen Besuch durften die Schüler des Martinshaus' Kleintobel und dessen Geschäftsführung und Mitarbeiter am 15. Dezember 2010 empfangen. Dr. Susanne Pacher, Abteilungsdirektorin der Abteilung 7 - Schule und Bildung des Regierungspräsidiums Tübingen und leitender Regierungsschuldirektor Heinz Schlumpberger waren zusammen mit dem Leiter des Staatlichen Schulamtes Markdorf, Klaus Moosmann und seiner Kollegin Petra Blust nach Kleintobel angereist. Am Ende des mehrstündigen Aufenthalts stand fest: Die in Württemberg einmalige Schule für Erziehungshilfe mit integriertem Realschulgang wird sich zum Beratungszentrum für Realschulen der Region weiter entwickeln und ihre Kompetenzen für Schüler mit dem Asperger-Syndrom ausbauen.

Schüler erzählten aus ihrem Leben

Lesen Sie mehr »

17.12.2010

Wie im richtigen Leben

Hoch konzentriert piekst Rudi* blaue Schafwolle mit der Filznadel in eine Styroporkugel. „Die Kugel wird nachher im Laden verkauft", erklärt der 12jährige Schüler des Isnyer Standorts der Jugendhilfe der Zieglerschen. Fünf Siloahner erhält Rudi für eine halbe Stunde Arbeit, einen davon muss er dem Finanzamt als Lohnsteuer abdrücken. Ob er den Nettolohn nach der Maloche in der Pizzeria, in der Cafeteria oder in der Karibikbar ausgibt, dort wo die anderen Schulkameraden arbeiten, weiß er noch nicht. Eines steht jedenfalls fest: „Die Arbeit finde ich voll cool, wir bekommen Geld und können uns davon etwas kaufen."

Ausgeklügeltes System sorgt für Vollbeschäftigung

Für Unterricht und Hausaufgaben war im Ev. Kinder- und Jugenddorf Siloah drei Tage lang keine Zeit. Stattdessen verwandelte sich die Schule für Erziehungshilfe in eine alljährlich stattfindende Spielstadt, die reale Lebensbedingungen aufzeigt: „Ich muss arbeiten und Leistung bringen, um mir etwas kaufen zu können", beschreibt Harald Nusser, stellvertretender Schulleiter das Konzept. Zu tun gibt es für die 51 Schüler in den 21 Spielstadtfirmen genug, vom Verkäufer über den Friseur bis zum Zeitungsredakteur ist alles dabei. Und dann gibt's noch die Behörden, ohne die auch in einer Spielstadt nichts läuft.

Lesen Sie mehr »

06.12.2010

Lina kam, sang und gewann

Im Rampenlicht stehen, singen und gewinnen - dieser Traum ist für die 16jährige Lina Heukeroth, Schülerin des Martinshaus' Kleintobel, einem der beiden Standorte der Jugendhilfe der Zieglerschen, beim 6. Thüringer Rock/Pop-Musikfestival „modern music 2010" in Weimar in Erfüllung gegangen. Dass sie dabei den dritten Platz abräumte, ließ nicht nur das Publikum jubeln.

Lina begeistert mit ihrem Song 

„Mir schlotterten zuerst die Knie, als ich auf der Bühne stand und ich war ganz schön aufgeregt", sagt die 16jährige, „nach ein paar Takten wurde ich aber plötzlich ruhig und hab' einfach nur noch gesungen". Rund 200 Besucher standen vor der Bühne, als Lina den Song ‚The last unicorn' der Band America im Kultur- und Einkaufszentrum Atrium in Weimar zum Besten gab. „Nachdem Lina fertig gesungen hatte, johlten die Besucher vor lauter Begeisterung", sagt Michael Adickes, Religions- und Musiklehrer im Martinshaus, der Lina beim Wettbewerb mit der Gitarre begleitete und deren Teilnahme ermöglichte.

Ein tolles Gefühl sei es gewesen, als die Jury ein paar Stunden später die Ergebnisse und Linas dritten Platz bekanntgegeben habe. Rund dreißig Nachwuchssänger und -musiker waren in Linas Altersgruppe gegeneinander angetreten. „Ein bisschen stolz war ich schon, als ich die Urkunde entgegennahm", berichtet die Zehntklässlerin der Schule für Erziehungshilfe mit integriertem Realschulgang, die trotz starker Erkältung und einem Anfahrtsweg von über 600 Kilometern die Teilnahme am Wettbewerb nicht scheute.
 

Lesen Sie mehr »

19.11.2010

"Sprechen Sie mit Ihrem Kind"

Handy, Internet, Social Networks & Co: Über Chancen und Risiken digitaler Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen haben sich rund 60 Besucher beim Fachvortrag „Brutal Digital" am 16. November 2010 im Kurhaus in Isny informiert. Veranstalter waren die Jugendhilfe der Zieglerschen mit ihrem Standort in Isny in Kooperation mit der Polizeidirektion Ravensburg.

Eltern aufklären

Gerhard Messer, zuständig für präventive Arbeit bei der Polizei Ravensburg, lenkte beim Vortrag den Blick auf gängige neue Medien in Kinderhänden. Ob Gewalt und Mobbing im Internet und auf dem Handy, diskriminierende Pornos, Gewaltvideos, Würgespiele, Kontakt mit unbekannten Partnern in Chatrooms oder Chatroulette: Oft wüssten Eltern gar nicht, mit was sich ihre Kinder beschäftigten, sagte er, „Aufklärung tut Not, gerade bei Eltern." 
 

Lesen Sie mehr »

22.10.2010

Landrat und Sozialdezernentin besuchen Siloah

Landrat Kurt Widmaier und die Sozialdezernentin Diana E. Raedler des Landkreises Ravensburg haben einen „etwas anderen Vormittag“ in Isny verbracht. So lautete zumindest das Resümee des Landrates nach dem zweistündigen Rundgang durch das Evangelische Kinder- und Jugenddorf Siloah, einem der beiden Standorte der Jugendhilfe der Zieglerschen.

Lesen Sie mehr »

18.10.2010

Jugendhilfe feiert 100. Geburtstag

100 Jahre Geschichte hat der Evangelische Waisenhausverein Siloah e.V. in Isny gefeiert. Mit festlichem Gottesdienst in der Nikolaikirche und anschließendem Festakt im Kinder- und Jugenddorf Siloah, einem der beiden Standorte der Jugendhilfe der Zieglerschen, tauchten die rund 100 Festgäste in die Vergangenheit, aber auch in die Zukunft ein.

Spannende Festschrift

„Liest sich wie ein Krimi", kommentierte Rolf Baumann, Kaufmännischer Vorstand der Zieglerschen, die 172 Seiten umfassende Festschrift, die die Historikerin Inga Bing-von-Häfen eigens für dieses Jubiläum erschuf. Anschaulich und fesselnd ist darin der „atemberaubende Weg", wie Prälatin Gabriele Wulz den Wandel der heutigen Jugendhilfeeinrichtung in den vergangenen 100 Jahren in ihrer Predigt bezeichnete, beschrieben.

Lesen Sie mehr »

05.06.2010

Wiedereröffnung Haus 9 in Siloah

Aufgrund der guten Belegungsanfrage ist Ende Mai in Siloah das Haus 9 wiedereröffnet worden. Das Haus war vor Jahren aufgrund der zurückgehenden Belegung still gelegt worden und diente die letzten drei Jahre als Ferienhaus für externe Gruppen zum Urlaub machen o.ä.

Als Mitarbeiter konnten Florian Baumann als Gruppenleiter, Sabine Wucher und Daniela Beck gewonnen werden. Ab Herbst kommt noch eine Anerkennungspraktikantin dazu. Das Team freut sich auf die gemeinsame Aufgabe und hat mit großem Engagement das Haus vorbereitet, damit sich die vier jungen Menschen wohl fühlen können und sich willkommen fühlen. Bereits mit dem ersten Tage der Eröffnung sind vier Plätze belegt. Zur Schule gehen die jungen Menschen in die Schule für Erziehungshilfe in Siloah.

Herzlich willkommen! 

Lesen Sie mehr »

17.05.2010

Der Tag der Offenen Tür im Seilgarten TobelRopes war wieder ein voller Erfolg.

Rund 200 interessierte Besucher kamen am 24.4.2010 in den Seilgarten der Jugendhilfeeinrichtung Martinshaus Kleintobel und stellten sich bei idealen Wetterbdingungen den vielfältigen Herausforderungen des Seilgartens. Die vielen, zufrieden lachenden Gesichter sprachen für sich. Ob bei der Kooperationsübung „Himmelsleiter“, beim freihändigen Gang über den Catwalk, oder beim Sprung ins Trapez, Spaß und Freude über die erfolgreich bewältigten Herausforderungen waren garantiert.

Lesen Sie mehr »

03.05.2010

"Ich bin für euch da"

Zusammen gerechnet laufen sie seit rund 100 Tagen über die Schulhöfe in Ochsenhausen: Die Schulsozialarbeiterinnen Samara Brödenfeld, 25, und Karin Kobsa, 27, betreuen seit März 2010 acht Schulen mit 2500 Schülern, von Förderschule bis Gymnasium, verteilt durch die ganze Stadt. Erstmals bietet die Jugendhilfe der Zieglerschen damit auch Schulsozialarbeit im Landkreis Biberach an.

Lesen Sie mehr »

05.02.2010

Endlich ein Zuhause

Vom glücklichen Familienleben können manche Kinder nur träumen. Wenn's daheim nicht nur stresst, sondern das Wohl des Kindes im Argen liegt, hilft manchmal nur die Trennung von Kind und Familie. Das Evangelische Kinder- und Jugenddorf Siloah in Isny, das seit wenigen Monaten zur Jugendhilfe der Zieglerschen gehört, bietet neben seinen stationären und ambulanten Angeboten seit 18 Jahren erfolgreiche Alternativen zum Heimleben an.

Lesen Sie mehr »