Hör-Sprachzentrum Altshausen

n der Heimsonderschule Altshausen lernen derzeit 200 Schülerinnen und Schüler im Alter von 7 bis 19 Jahren in der Grundschul-, Hauptschul- oder Realschulstufe. In der Vergangenheit hat sich das Hör-Sprachzentrum Altshausen vor allem als Schwerhörigenschule einen Namen gemacht, in den letzten Jahren wurde besonders die Förderung von Schülern mit zentraler Sprachbehinderung ab Klasse 7 ausgebaut.

Das Einzugsgebiet des Hör-Sprachzentrums reicht weit über Altshausen hinaus in den gesamten südwürttembergischen Raum. Etwa ein Drittel der Altshausener Schülerinnen und Schüler wohnt deshalb werktags im Internat und kann hier auf die zahlreichen Angebote des Schulgeländes mit Schwimmbad, Tennisplatz, Kletterwand, Sportplätzen, Teestube, Computerraum, Internet-Café oder die zahlreichen Vereine des Ortes zurückgreifen.

In der Altshausener Schule, einem sanierten Altbau in parkähnlicher Umgebung, herrscht eine besondere, weitgehend stressfreie Lern- und Lebensatmosphäre. Denn hier wird auf Verständnis, respektvollen Umgang, gesunde Ernährung, Sport und vielseitige Ausbildung Wert gelegt. Und darauf, dass soziale und kommunikative Kompetenzen vermittelt werden die später, im Alltag oder am Arbeitsplatz, von besonderer Bedeutung sind.

Dieses ambitionierte Schulkonzept verhilft dem Hör-Sprachzentrum Altshausen zu besonderem Erfolg: 100 Prozent (!) der Abgangsschüler erhalten entweder eine Ausbildungsstelle oder einen Platz an einer weiterführenden Schule!

zurück zur Übersichtsseite Schulen/Sprachstörungen

zurück zur Übersichtsseite Schulen/Hörschädigungen