Titelbild

Förderschulabteilung

Zur Förderschulabteilung gehören zur Zeit etwa 70 Kinder und Jugendliche, die, neben ihrer eigentlichen Behinderung, eine zusätzliche Lernbehinderung haben. Diese kann  sehr unterschiedlich ausgeprägt sein. Das Spektrum reicht von Speicherschwächen über Dyskalkulie oder motorische Defizite, die u.a. den Schriftspracherwerb beeinträchtigen.

Die Schüler der Förderschulabteilung sind am Wolfsbühl in eigens dafür eingerichteten Klassen zusammengefasst. In Einzelfällen werden sie in der Grundstufe integrativ unterrichtet und gefördert. Nach Abschluss der Grundschulzeit wechseln die Jugendlichen ins "Haus Waldeck".

Haus Waldeck: Erste Einblicke ins Arbeitsleben

Schüler mit zusätzlichen Lernstörungen werden nach dem Bildungsplan der Förderschule unterrichtet und erhalten in der Hauptstufe ein individuelles, praxisorientiertes Lernangebot im „Haus Waldeck“.

Unser Ziel ist es, die SuS für den Alltag und ein selbstständiges und erfolgreiches Arbeitsleben fitt zu machen, sowie die Vermittlung sozialer Kompetenz.

Die individuelle Berufswegeplanung ist einer der zentralen Pfeiler unserer Arbeit. Nach einem detailliert ausgearbeiteten Zeitplan wird in enger Zusammenarbeit aller Beteiligten eine passgenaue Planung für den Start ins Ausbildungs- und Berufsleben erstellt.

Praxistag heißt das Zauberwort ab der 7. Klasse. Die Schüler/-innen sammeln praktische Erfahrungen in unterschiedlichsten Handwerksbetrieben, im Einzelhandel oder in mittelständischen Industriebetrieben. Mit einigen dieser Betriebe existiert bereits seit mehreren Jahren eine enge Kooperation. Bei diesen ersten Schritten in die reale Arbeitswelt erhalten die Schülerinnen und Schüler konkrete Rückmeldungen über ihre Arbeitsleistung und ihr soziales Verhalten. Am Ende der Schulzeit kann eine genaue Aussage über die Fertigkeiten, Fähigkeiten und Vorlieben der Jugendlichen in den jeweiligen Berufssparten getroffen werden.

Ein stetiger Kontakt zwischen den Betrieben und der Schule während ihrer Arbeitszeit gewährleistet eine gezielte Betreuung der Schüler/innen. Es besteht hierbei eine Zusammenarbeit mit Betrieben in ganz Oberschwaben und im Bodenseekreis.