Titelbild

Im Landschulheim – Kinder der 4. Klasse berichten

Am ersten Tag sind wir mit dem Bus nach Höhreute gefahren. Von hier sind wir zu Fuß zum Landschulheim gelaufen. Dabei hatten wir viel Spaß, wir haben sogar den Bodensee gesehen. Als wir da waren, sind wir in unsere Zimmer gegangen und haben die Koffer ausgepackt. Anschließend haben wir im Wald gespielt und Kaulquappen gefangen. Am Abend gab es ein Lagerfeuer. Wir haben Stockbrot gemacht und Würstchen gegrillt. Es war sehr schön.

(Svenja und Ann-Catherine, Klasse 4)

Am Dienstag haben wir das Thema „Olympiade“ gehabt. Nach dem Frühstück haben wir die Olympiade vorbereitet und große Spiele gebaut. Um 11 Uhr waren wir fertig und haben im Wald gespielt. Nach dem Mittagessen haben wir mit der Olympiade angefangen. Da haben wir viele Wettkämpfe gemacht, zum Beispiel Ringe werfen, Wikingerschach, Riesenjenga und Wettrennen. Nach dem Abendessen mussten wir unsere Zimmer aufräumen. Bis alle fertig waren haben wir im Speisesaal gespielt. Danach gab es die Siegerehrung und Urkunden für alle. Wir sind ins Bett gegangen und nach einer Weile haben alle geschlafen.

(Nico und Elke, Klasse 4)

  
Bilderstrecke:  (4 Bilder).