Titelbild

Besuch aus Afrika in der Leopoldschule

Am Freitag, den 7.Februar 2014 besuchten 5 Schwestern aus Südafrika im Rahmen einer Projektwoche unter dem Thema „Kinder aller Welt“ die Leopoldschule in Altshausen. Das war einmal etwas ganz anderes: Aus erster Hand erfuhren die Schüler/innen der 5. und 6. Klassen wie Kinder in Südafrika aufwachsen, wie ihr Schulalltag und auch ihre Freizeit aussieht. Natürlich war auch genügend Raum, um den Schwestern viele Fragen zu stellen und sie so näher kennen zu lernen.     
Die Schwestern sind aus der südafrikanischen Provinz der Franziskanerinnen von Sießen und sind für etwa 1 Jahr in Deutschland, um das Mutterhaus kennen zu lernen und natürlich auch die deutsche Sprache. 
Diese Begegnung der 5 Schwestern mit den Schüler/innen der Schule war ein ganz besonderes Erlebnis. Die Schüler erlebten die Schwestern, wie sie ihre ersten Deutschkenntnisse einsetzen, um sich vorzustellen. So war es ganz klar, dass sie ihrerseits ihre Englischkenntnisse einbrachten, um sich den Schwestern vorzustellen.
Der mehrstimmige Gesang der Schwestern war einfach mitreißend und die Schüler/innen bewegten sich im Takt der Musik. 
Es gab vieles zu fragen.
Musik ist die Sprache, die jeder versteht und so sangen und bewegten sich am Ende des Schulmorgens alle zu einem afrikanischen Kinderlied, das die Schwestern mit den Schüler/innen einübten.

  
Bilderstrecke:  (3 Bilder).