Titelbild

Ambulante Sprachheilkurse

Für Kindergartenkinder ab ca. 4 Jahre und Schulkinder mit leichteren Sprachauffälligkeiten bieten wir eine kostenlose und wohnortnahe ambulante Sprachtherapie an. Die so genannten ambulanten Sprachheilkurse finden in kindgemäßer Umgebung, meist in Kindergärten oder Grundschulen statt. Dabei fördern wir spielerisch Aussprache, Mundmotorik, Grammatik, Redefluss und auditive Wahrnehmung.

Die Sprachtherapie erfolgt durch ausgebildete Sprachheillehrer/innen unseres Hör-Sprachzentrums. Die Kinder werden dabei einzeln gefördert. Die Sprachtherapie findet einmal wöchentlich zu einem festen Termin statt. Um die Sprechfreude zu erhalten, arbeiten wir in Fördereinheiten von 20-30 Minuten, was dem Konzentrationsumfang des Kindes angemessen ist.

Wir legen Wert auf die Anwesenheit eines Elternteils. Die Eltern sollen miterleben wie mit ihrem Kind gearbeitet wird, welche Fortschritte es macht und in welcher Weise sie unterstützend wirken können.

Die Dauer der Sprachtherapie hängt von Art und Umfang der Sprachauffälligkeit ab, aber auch von der Mitarbeit des Kindes. Ziel ist die Normalisierung der Sprache.

Aufnahmevoraussetzungen:
  • Sprachüberprüfung und Beratung durch eine unserer Beratungsstellen mit entsprechender Empfehlung
  • Sprachüberprüfung und Kurzberatung im Heimatkindergarten
  • Aufnahmealter ab ca. 4 Jahren (abhängig von der Gesamtentwicklung des Kindes)
Eine ärztliche Verordnung ist NICHT erforderlich!
Eine Übersicht über die Orte, an denen wir ambulante Sprachheilkurse anbieten, finden Sie rechts.