Titelbild

28.11.2011 - Arnach

Der nächste Autor kommt vielleicht aus den eigenen Reihen

Franz Renner liest zum Fredericktag im Bildungshaus Arnach und macht dem Nachwuchs Lust aufs Schreiben


Franz Renner (links) liest aus dem Buch "Die kleine Tanne".

Gleich zwei Lesungen hat Franz Renner vom Naturschutzzentrum Bad Wurzach kürzlich im Bildungshaus Arnach gehalten: eine für die Kinder der Klassen eins und zwei, die andere für die Dritt- und Viertklässler sowie die Kinder aus der Sprachheilschule.
Anlässlich des Fredericktags war der Biologe dort zu Gast und las aus seinem Buch „Die kleine Tanne". Erstaunt erfuhren die Schüler, dass die Tanne der Baum der Zukunft sei und wie der Förstersohn dies sogar seinem Lehrer klarmachen konnte. Natürlich hatte Renner auch ein echtes Tannenbäumlein dabei.
Für die Kinder war es interessant zu erfahren, dass das Verfassen von Büchern auch etwas für Menschen ist, die in ihrem Beruf eigentlich etwas ganz anderes machen. Das Aufschreiben von eigenen Geschichten mache ihm Freude, erklärte Franz Renner, und von dieser Freude ließen sich auch die Kinder anstecken. Viele von ihnen nahmen sich vor, auch eine Geschichte zu erfinden, aufzuschreiben und zu bebildern. „Vielleicht können wir beim nächsten Fredericktag ja schon einen Autor oder eine Autorin aus der Reihe der Schülerschaft zur Lesung einladen", zeigt man sich im Bildungshaus optimistisch.
Doch nach den beiden Lesungen fand zunächst der große Bücherflohmarkt in der Turnhalle Arnach statt. Die Kinder richteten sich mit Teppichen in der Turnhalle ein und kauften und verkauften gegenseitig Bücher, und so manches Buch wurde gleich an Ort und Stelle vom Käufer „verschlungen". Ein besonderer Höhepunkt war, dass auch Franz Renner einen Verkaufsstand aufgebaut hatte und seine Bücher sogar signierte. Da der Andrang von Kindern und Erwachsenen beim Bücherflohmarkt wieder sehr groß war, wurde auch das Angebot an Speisen und Getränken vom Förderverein rege in Anspruch genommen. Ein Verkaufsschlager waren wieder die Bücher, die der Elternbeirat zugunsten der Schule verkauft hat.

André Radke, Rektor Bildungshaus Arnach

Zurück