Titelbild

09.11.2010

Einfach spitze - Sprachheilschule der Zieglerschen und Grundschule der Gemeinde Arnach unter einem Dach


„Einfach spitze, dass Du da bist...", so lautete das gemeinsame Begrüßungslied der Schülerinnen und Schüler der Sprachheilschule und der Grundschule bei der Einweihungsfeier der neuen Räumlichkeiten in Arnach Ende Oktober. Nach acht Jahren Provisorium, Unterricht in Containern und einigen Umzügen, hat die Sprachheilschule der Zieglerschen in den Räumen der ehemaligen Arnacher Hauptschule ein neues Zuhause gefunden und zur Einweihung geladen. In einem festlichen Gottesdienst bat Diakon Gerhard Marquard um den Segen für Mensch und Raum und segnete die selbst gestalteten Kerzen der Schüler. „Eure Welt soll ein kleines Stück heiler und heller werden", sagte er und zündete dabei symbolisch die Kerzen an.
Unter einem Dach mit der örtlichen Grundschule werden seit letztem Jahr 60 Schülerinnen und Schüler der Sprachheilschule unterrichtet. „Der Weg war nicht immer leicht, aber wir sind froh, in Arnach angekommen zu sein", so Heidi Doubek, Schulleiterin der Sprachheilschule. Und dass sie angekommen sind, zeigt sich im Miteinander der beiden Schulen: gemeinsame Lehrerkonferenzen, gemeinsame Pausen, gemeinsame Aktionen wie die Dorfputzete oder der Fredericktag. „Die gemeinsamen Aktionen haben bereits zu Freundschaften unter den beiden Kollegien und auch unter den Schülern geführt", berichtete André Radke, Schulleiter der Grundschule. Damit dies auch in Zukunft so bleibe, überreichte er Doubek an Stelle von Blumen das Versprechen auf weitere gute Zusammenarbeit und Kooperation.
Bürgermeister Bürkle erinnerte an die Schließung der Hauptschule, die für Arnach sehr schmerzlich gewesen sei. Umso mehr habe man sich damals über die Anfrage der Zieglerschen gefreut, die ihr Interesse an den frei gewordenen Räumlichkeiten bekundeten.
Jutta Kragl, Elternvertreterin, lobte die Arbeit der Lehrer. Wenn sie ihre beiden Kinder frage, wie es heute in der Schule gewesen sei, so antworteten die meistens mit „spitze" oder „cool"!

Mit Liedbeiträgen und einem Singspiel „Die kleine Raupe Nimmersatt" bereicherten die Schülerinnen und Schüler das Programm am Vormittag und ließen die Feier mit einer Tanzaufführung ausklingen. Am Nachmittag lud die Sprachheilschule der Zieglerschen zu einem Tag der offenen Tür. Aufführungen, gestalterische Angebote und die Besichtigung der Räume boten der Öffentlichkeit die Möglichkeit, einen Einblick in die Arbeit der Sprachheilschule zu gewinnen.

Sabine Batram

Zurück