Die Zieglerschen

Die Zieglerschen sind ein diakonisches Unternehmen mit Hauptsitz im oberschwäbischen Wilhelmsdorf. Gegründet vor mehr als 175 Jahren betreiben wir heute Kliniken, Seniorenzentren, Schulen, Behinderteneinrichtungen, Internate, Kindergärten, Therapiezentren, Beratungsstellen und vieles mehr an rund 60 Standorten zwischen Stuttgart und Bodensee.

Stand: 31.12.2014
Zahlen und Fakten

Kunden

  in ambulanten, teilstationären
und stationären Angeboten
   
  Altenhilfe
2.738 Menschen werden durch die Altenhilfe ambulant und stationär betreut
   
  Behindertenhilfe
522 stationäre Plätze
618 Angebote Tagesstruktur
54 Kunden in ambulanter Betreuung
   
  Suchthilfe
 1.050 Patientinnen und Patienten pro Jahr
   
  Hör-Sprachzentrum
 1.317 Schülerinnen und Schüler
   
  Jugendhilfe
 135 Schülerinnen und Schüler 
 90 stationäre Wohngruppenplätze
 19 Plätze im Betreuten Jugendwohnen
 18 Stellen in Kommunen mit Schulsozialarbeit und Kinder-, Jugend- und Familienarbeit

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  mit 1.798 Vollzeitstellen
   
  Altenhilfe
1.019 Mitarbeitende mit 534 Vollzeitstellen
   
  Behindertenhilfe
1.037 Mitarbeitende mit 507 Vollzeitstellen
   
  Hör-Sprachzentrum
388 Mitarbeitende mit 304 Vollzeitstellen
   
  Suchthilfe
161 Mitarbeitende mit 104 Vollzeitstellen
   
  Jugendhilfe
129 Mitarbeitende mit 105 Vollzeitstellen
   
  Facility Management
319 Beschäftigte

Unsere Arbeitsbereiche

Altenhilfe

Die Altenhilfe der Zieglerschen bietet umfassende Unterstützung für ein erfülltes und würdiges Leben älterer Menschen. Wir sind an über 20 Standorten in Baden-Württemberg präsent.

Behindertenhilfe

Die Behindertenhilfe der Zieglerschen fördert Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren mit Hör-Sprach- und zusätzlicher geistiger Behinderung. Rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in den Bereichen Wohnen, Schule, Arbeit, Förderung, Freizeit und Ambulante Assistenz beschäftigt.

Hör-Sprachzentrum

Im Hör-Sprachzentrum der Zieglerschen betreuen wir in der Region Bodensee-Oberschwaben rund 1.300 Kinder und Jugendliche mit Problemen beim Hören und Sprechen in Schulkindergärten und Schulen

Suchthilfe

In der Suchthilfe der Zieglerschen behandeln wir jährlich rund 1.000 Frauen und Männer in zwei renommierten Suchtkliniken und zwei Tagesrehabilitationen in Südwürttemberg.

Jugendhilfe

Zur Jugendhilfe der Zieglerschen gehören das Martinshaus Kleintobel mit der Schule für Erziehungshilfe und viele ambulante Angebote. Bei uns werden rund 130 junge Menschen in Schule und Internat betreut.

Vorstand

Prof. Dr. Harald Rau

Vorstandsvorsitzender

Biografie

Prof. Dr. Harald Rau, Jahrgang 1962, studierte Psychologie an der Universität Tübingen und ist Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes. 1989 promovierte er an der Universität Tübingen mit einer Dissertation über »Beispiele kardiovaskulär-zentralnervöser Wechselwirkungen«, 1993 folgte die Habilitation. Seit 2000 ist Rau außerplanmäßiger Professor an der Universität Bielefeld, seit 2007 an der Universität Tübingen. 1999 schloss Prof. Rau eine verhaltenstherapeutische Ausbildung ab und war als Supervisor, Dozent und Prüfer an verschiedenen psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten tätig. Nach beruflichen Stationen an der Baar Klinik Donaueschingen, der Universität Konstanz sowie als Therapeutischer Leiter des Zentrums für Psychiatrie und Psychotherapie am Evangelischen Krankenhaus Bielefeld (2000-2006), kam er 2006 zu den Zieglerschen. Hier war er zunächst Fachlicher Geschäftsführer der Suchthilfe, ehe er 2009 das Amt des Vorstandsvorsitzenden des »Die Zieglerschen e.V. – Wilhelmsdorfer Werke Evangelischer Diakonie« antrat.

Prof. Rau ist Autor zahlreicher Fachbücher zu den Themen »Medizinische Psychologie«, »Angst« oder »Suchterkrankungen« sowie von über 100 meist englischsprachigen Fachpublikationen.

Neben seinem Vorstandsamt in den Zieglerschen bekleidet er verschiedene ehrenamtliche Funktionen, zum Beispiel Vorstand der Johannes-Ziegler-Stiftung, Vorstandsmitglied des Wirtschaftsbeirats der Kreissparkasse Ravensburg oder Vorstand der Initiative der Komplexträger Baden-Württembergs. Harald Rau ist darüber hinaus Mitglied des Verbandsrats und des Finanzausschusses des Diakonischen Werks Württemberg.

Rolf Baumann

Stellvertr. Vorstandsvorsitzender, Kaufmännischer Vorstand

Biografie

Rolf Baumann, Jahrgang 1968, Diplom-Betriebswirt (DH), war 7 Jahre hauptberuflich als Unternehmensberater, Referent und Interimsmanager im Sozial- und Gesundheitswesen tätig, ehe er im Jahr 2000 zu den Zieglerschen wechselte. Hier bekleidet er zunächst die Funktion des Kaufmännischen Geschäftsführers in der Behindertenhilfe, später die gleiche Funktion in der Altenhilfe. Seit 2005 ist Rolf Baumann Kaufmännischer Vorstand und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der »Die Zieglerschen e.V. – Wilhelmsdorfer Werke evangelischer Diakonie«. Daneben bekleidet er zahlreiche ehrenamtliche Ämter, zum Beispiel Vorstand der Johannes-Ziegler-Stiftung oder Mitglied der Kommission für Unternehmensfragen im Diakonischen Werk Württemberg. Darüber hinaus ist der ehrenamtlich in verschiedenen Gremien der verfassten Kirche im Ev. Kirchenbezirk Ravensburg aktiv.

Kontakt

Die Zieglerschen e.V.
Wilhelmsdorfer Werke
evangelischer Diakonie
Saalplatz 4
88271 Wilhelmsdorf