Titelbild


Ehemaligentreffen 2015 der Tagesreha Ravensburg

09.09.2015 | von Martin Kunze/ Sarah Benkißer

95% Abstinenzquote: Wer eine Suchttherapie in der Tagesreha Ravensburg erfolgreich beendet, hat hervorragende Chancen, langfristig ohne Suchtmittel im Leben klar zu kommen.

Am 10. Oktober treffen sich Ehemalige der Tagesreha Ravensburg im Gemeindesaal der katholischen Gemeinde Dreifaltigkeit in der Ravensburger Weststadt. Mitstreiter, Wegbegleiter und Kooperationspartner sind herzlich zur Begegnung und zum Austausch eingeladen. Persönliche Einladungen wurden verschickt.

Die Tagesrehabilitation Bodensee-Oberschwaben hilft jenen Menschen den Weg aus der Sucht zu finden, für die eine stationäre Behandlung nicht in Frage kommt. Wer während einer Suchttherapie nicht die größere Sicherheit und Stabilität einer Klinik benötigt, profitiert davon, auch während der Behandlung in engem Kontakt zur Familie und zum gewohnten sozialen Umfeld zu bleiben. 16 Therapieplätze stehen in der Einrichtung, die in  Zentrumsnähe in Ravensburg liegt, zur Verfügung. Rund 60 Patientinnen und Patienten nutzen jedes Jahr das umfangreiche Therapieangebot. Ehemaligentreffen gehören zum Konzept der Tagesreha Ravensburg: Sie bieten die Möglichkeit, auch nach der Therapie den Anschluss an die Einrichtung zu halten und mit Weggefährten Erfahrungen auszutauschen.