Titelbild


Erfolgreicher Abschluss als Fachfrau für Systemgastronomie

26.07.2012 | von Maike Bierwirth
Das Team der Küche Ringgenhof
Die Kollegen aus der Küche auf dem Ringgenhof unterstützten Karina Kiefer in der Ausbildung.
Die erste Auszubildende der Service GmbH beendete im Juli 2012 erfolgreich ihre Ausbildung. Karina Kiefer startete vor drei Jahren ihre Ausbildung zur Fachfrau für Systemgastronomie auf dem Ringgenhof. Die Service GmbH und die Sucht-krankenhilfe teilten sich die Kosten für die Ausbildung, die Verantwortung für die Vermittlung der fachlichen Inhalte lag bei Annette Merk, Bereichsleitung für Verpflegung und Versorgung in der Service GmbH.

Das Berufsbild der Systemgastronomen ist breitgefächert: vom Einkauf über Kostenkalkulationen und Überwachung der Einhaltung von Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen bis hn zur Essensproduktion. Das besondere dabei ist, dass alles in standardisierten Konzepten umgesetzt wird. Bekannt ist die Arbeit von Systemgastronomen vor allem durch Ketten wie Mc Donalds, aber mehr und mehr halten sie auch in der Gemeinschaftsverpflegung Einzug, da dort eine optimale Organisation der Abläufe besonders wichtig ist.

„Ich habe bei den Zieglerschen viel gelernt! Das Miteinander unter den Kollegen auf dem Ringgenhof war super, und auch fachlich war die Ausbildung von hoher Qualität. Viele meiner Mitschüler in der Berufsschule hatten nicht so ein Glück!"
Karina Kiefer fällt der Abschied von den Kollegen nicht leicht, aber sie hat eine spannende Zukunft vor sich. Sie wird ab Herbst erneut die Schulbank drücken, um die Fachhochschulreife nachzuholen. Danach ist ihr Ziel ein betriebswirtschaftliches Studium. 


Ab September gibt es wieder eine neue „Azubine" in der Service GmbH: Franziska Beer beginnt ihre Ausbildung als Hauswirtschafterin bei Sybille Köberle auf dem Ringgenhof.