Titelbild


Baubeginn für die neue Großküche der Zieglerschen

16.06.2014 | von Uwe Fischer
Baustelle Produktionsküche der Zieglerschen
Im Gewerbegebiet Rotäcker II in Wilhelmsdorf bauen die Zieglerschen eine zentrale Produktionsküche, Bild: Katharina Stohr

Großprojekt für frisches und gesundes Essen

Am 5. Mai 2014 rollten die Bagger an. Im Gewerbegebiet Rotäcker II in Wilhelmsdorf begann der Bau der zentralen Produktionsküche, in der die Zieglerschen ab Frühjahr 2015 täglich 2.800 Essen für die Menschen, die in ihren Einrichtungen leben, zubereiten werden.

 

Mit dem Bau der Küche verbunden ist eine ganz neue Verpflegungskonzeption. Die vier noch im Betrieb befindlichen Küchen werden stillgelegt oder zu Verteilerküchen umgebaut. Die Mitarbeiter dort wechseln in die neue Großküche. Es wird, wie heute schon die Küche der Zieglerschen in der Fachklinik Ringgenhof in Wilhelmsdorf, im „Cook&Chill-Verfahren" produziert. „Dieses Verfahren hat sich in Großküchen weitgehend durchgesetzt, weil das Essen in Geschmack und Gesundheit dem warm gehaltenen Essen überlegen ist. Die zunehmende Dezentralisierung der Wohnangebote in den Zieglerschen kann so optimal unterstützt werden", sagt der zuständige Lothar Stützle.

Beliefert werden in einem ersten Schritt vor allem die Einrichtungen der Behindertenhilfe, die Kliniken der Suchthilfe, die Schulen des Hör-Sprachzentrums und die in Oberschwaben liegenden Altenhilfeeinrichtungen der Zieglerschen. Die Herausforderung besteht darin, auch weiterhin für alle Kunden das richtige Essen in sehr guter Qualität bereit zu halten. Denn die Kunden werden genau so Kindergartenkinder sein, oder Realschüler, erwachsene Patienten in der Suchtklinik oder pflegebedürftige Senioren in stationärer Dauerpflege. „Natürlich sollen in Zukunft auch Betriebe und Einrichtungen mit dem kostengünstigen und qualitativ hochwertigen Angebot überzeugt werden", sagt Uwe Fischer, Geschäftsführer der Zieglerschen Service GmbH, welche die Küche betreiben wird.

Der Bau der Küche ist ein klares Bekenntnis zum Stammsitz der Zieglerschen in Wilhelmsdorf. Vorangegangen ist ein langer und intensiver Planungsprozess. Die Realisierung des Baus erfolgt durch die Firma Reisch in Bad Saulgau im Auftrag der Matima GmbH und Co. KG. Die Zieglerschen mieten das Gebäude langfristig und betreiben die neue Küche.