Titelbild


Fußballplatz für starke Kinder

23.10.2012 | von Katharina Stohr
Fußball

Spendenprojekt der Jugendhilfe der Zieglerschen ermöglicht neue Chancen

Bereits 8.500 Euro sind für den neuen Fußballplatz des Martinshaus' Kleintobel gespendet worden. „Damit nähern wir uns einem wichtigen Ziel, das unsere Jungen und Mädchen stark macht", sagt Jonathan Hörster, Geschäftsführer der Jugendhilfe der Zieglerschen. Denn was Fußball allgemein mit sich bringt, gilt für die jungen Menschen der Jugendhilfe erst Recht: Im Spiel zu den anderen gehören, Teil einer Gemeinschaft werden, Anerkennung bekommen, Selbstvertrauen finden und auf dem Fußballplatz neue Freunde finden. „Gerade Fußball bietet eine optimale Schule fürs Leben", sagt Daniel Murr, stellvertretender Schulleiter und Sportlehrer im Martinshaus. „Viele Kinder können sich dabei austoben und gleichzeitig lernen, wie man sich anderen gegenüber fair verhält."

Um den rund 100 Schülerinnen und Schülern der Schule für Erziehungshilfe am Standort Kleintobel diese zusätzliche Möglichkeit zu bieten, hatten die Zieglerschen anlässlich des Weltkindertags zu Spenden aufgerufen. Der alte Fußballplatz zeigt dringend sanierungsbedürftige Spuren. „Wir sind sehr glücklich und dankbar, dass so viele Menschen unser Anliegen unterstützen", sagt Jonathan Hörster und fügt augenzwinkernd hinzu: „Wäre schön, wenn wir durch weitere Spenden die insgesamt veranschlagten 12.000 Euro für die Neugestaltung zusammen bekommen."