Titelbild


Wir wollen unseren Apfelsaft selbst machen!

17.11.2014 | von Eva Huchler

Im Rahmen der Aktion SpardaImpuls konnten sich Grundschulen aus ganz Baden-Württemberg mit ihren Projekten zu den Themen Bewegung, Gesundheit und Miteinander bewerben. Die Sozialstiftung der Sparda-Bank möchte damit Impulse setzen und Grundschulen in ihrer Entwicklung unterstützen.
Insgesamt über 200 Schulen in Baden-Württemberg haben nun für ihr Projekt 500 € erhalten – darunter auch die Sprachheilschule Friedrichshafen der Zieglerschen! Ein Schwerpunkt der Sprachheilschule ist die gesunde Ernährung. Deshalb möchte die Friedrichshafener Schule – die im Herzen des Obstanbaus liegt – gerne mit ihren Schülerinnen und Schülern erarbeiten, wie aus einem Apfel Saft hergestellt wird und wird die Zuwendung für eine Saftpresse einsetzen. „Unsere Schülerinnen und Schüler sollen wissen, wo ihre Lebensmittel herkommen. Wir möchten unseren Apfelsaft deshalb selbst machen. Es freut mich und das ganze Kollegium natürlich sehr, dass sich die Sozialstiftung der Spardabank für dieses Projekt engagiert.", verrät Cornelia Ertle, Leiterin der Sprachheilschule. „Noch viel mehr würden wir uns freuen, wenn viele unserer Sprachheilschule Verbundene für unser Projekt abstimmen und wir dadurch weitere 2.500 € erhalten würden!"

Was hat es damit auf sich?
Die Sozialstiftung SpardaImpuls vergibt weitere 2.500 € an diejenigen Schulprojekte, für die am meisten abgestimmt wird. Die fünfzig Projekte, die bei dem kostenlosen Voting am meisten Stimmen für sich gewinnen, unterstützt die Stiftung mit bis zu 2500 € zusätzlich. „Es wäre für uns natürlich toll, über die Saftpresse hinaus noch eine Obstmühle anschaffen zu können und kleinstämmige Apfelbäume in unserem Schulhof anpflanzen zu können.", erklärt Cornelia Ertle.

Stimmen Sie noch bis zum 30.11.2014 kostenlos für das Projekt der Apfelsaft-Herstellung an der Sprachheilschule Friedrichshafen!

So funktioniert's: