Titelbild


Hör-Sprachzentrum feiert sein 175-jähriges Jubiläum

07.03.2012 | von Sabine Batram

2012 ist für das Hör-Sprachzentrum der Zieglerschen ein besonderes Jahr - ein Jubiläumsjahr. Begangen wird das 175-jährige Bestehen des Hör-Sprachzentrums, das als Beginn der diakonischen Arbeit in Wilhelmsdorf gilt. In verschiedenen Veranstaltungen übers Jahr verteilt sollen die Entwicklung und die Arbeit des Hör-Sprachzentrums lebendig werden - von den Anfängen der "Taubstummenanstalt" bis hin zur Gegenwart zu einem Schulverbund mit 11 Standorten in Oberschwaben.

Den Anfang macht ein historischer Rückblick, an dem der Geist und die pädagogische Vision der Gründerväter im Vordergrund stehen werden. Die Historikerin Inga Bing-von Häfen begibt sich mit dem Vortrag "Unter dem Schirm des Höchsten - Schlaglichter aus 175 Jahren Taubstummenarbeit in den Zieglerschen" auf eine Zeitreise. 

In zwei Theateraufführungen »Die Glückskinder und das verkaufte Lächeln« sowie »Farbenzauber im Traubenwald« werden Schüler des Hör-Sprachzentrums gemeinsam mit Schülern anderer Schularten ein selbst geschaffenes Theaterstück zur Aufführung bringen.

Was es bedeutet, in einer Welt der Hörenden gehörlos zu sein, und welche Unterschiede in der Kommunikation bestehen, haben Schüler aus Wilhelmsdorf in dem preisgekrönten Kurzfilm »Der rote Schal«sehr persönlich und eindrucksvoll dargestellt.

Ein Fachvortrag zu pädagogischen Fragestellungen des Umgangs mit Kindern, die den eigenen Erwartungshaltungen nicht entsprechen, sowie ein Ausblick, wohin der Weg der Schulen für Hörgeschädigte in Zukunft führen wird, runden die  Veranstaltungsreihe ab.

Wir laden alle herzlich dazu ein, das Jubiläumsjahr mit uns zu feiern!

Ausführliche Informationen zu allen Veranstaltungen sowie einen Zeitstrahl über die Geschichte des Hör-Sprachzentrums finden Sie hier.