Titelbild


Schulen für Hörgeschädigte suchten in Wilhelmsdorf ihren Fußballmeister

30.09.2012 | von Jens Walther
Spieler vom Hör-Sprachzentrum freuen sich über ihren Sieg

Am Hör-Sprachzentrum Wilhelmsdorf wurde ein „Vorentscheidungsturnier Baden-Württemberg" ausgerichtet. Der Sieger dieses Turniers darf im Frühjahr 2013 zu einer bundesweiten Entausscheidung dem „Deutschland Cup" nach Braunschweig fahren.

Die beteiligten 4 Mannschaften stammten aus Stegen (bei Freiburg), Heiligenbronn, Schwäbisch Gmünd und Wilhelmsdorf. Neben dem Hauptanliegen Fußball geht es den Verantwortlichen für diesen Deutschland Cup darum, „ die Begegnung und den kommunikativen Austausch unter hörgeschädigten Kindern zu fördern".

Ermöglicht wurde dieses Vorentscheidungsturnier in Wilhelmsdorf durch die intensive Kooperation von Schule mit dem „Gehörlosen-Sportclub Bodensee". Dessen Vorsitzender Dieter Amann, ehemaliger Schüler am Hör-Sprachzentrum Wilhelmsdorf, war für die Organisation des kompletten Turniers verantwortlich. Partnerin von Schulseite ist Susanne Rabus, die seit vielen Jahren eine Fußball-AG für hörgeschädigte Internatskinder anbietet.

Sieger dieses Turniers wurde die Mannschaft aus Schwäbisch Gmünd, die jetzt stellvertretend für alle Schulen für Hörgeschädigten aus Baden-Württemberg nach Braunschweig fahren darf. Die Heimmannschaft belegte bei diesem Turnier einen hervorragenden dritten Platz.