Titelbild


Das Waldeck feiert seinen 15. Geburtstag

20.10.2013 | von Jens Walther

Die Clowns vom Waldeck dürfen beim Jubiläum natürlich nicht fehlen!

Bereits seit 15 Jahren werden in der Förderabteilung „Waldeck" des Hör-Sprachzentrums Wilhelmsdorf Jugendliche mit einer Sprachbehinderung oder Hörschädigung, sowie einer zusätzlichen Beeinträchtigung im Förderbereich Lernen, erfolgreich unterrichtet. Momentan gibt es im Waldeck 9 Klassen mit 66 Schülern.

Wesentlicher Baustein dieser Erfolgsstory ist die konsequente Ausrichtung auf das Arbeitsleben. Jeden Donnerstag können die Schüler des Waldecks an ihrem Praxistag diese „Arbeitsluft" reichlich schnuppern. So werden beispielsweise ein leckeres Mittagessen im Café Waldeck für externe Gäste gekocht, in der Holzwerkstatt robuste Sitzbänke geschreinert oder als neueres Projekt zwei Streuobstwiesen von den Waldeck-Gärtnern betreut. Für Prof. Dr. Harald Rau, Vorstandsvorsitzender der Zieglerschen, ist das Waldeck in Wilhelmsdorf ein „Erfolgsmodell, in dem die Kinder ins Leben hineinwachsen dürfen". Sichtbar wird dieses Wachstum auch an der überdurchschnittlich hohen Zahl von Beschäftigungsverhältnissen, in denen sich heute ehemalige Waldeckschüler befinden. Ein wichtiger Baustein für diese besondere Schule sind vor allem auch die Lehrer, die sich für die Belange ihrer Schüler sehr aktiv engagieren. Im Lehrerkollegium wird der Teamgedanke sehr bewusst gelebt und somit sind auch alle Lehrer in wichtige Entscheidungsprozesse oder bei der Weiterentwicklung des Waldeck-Konzeptes beteiligt.

Steigende Schülerzahlen im Haus Waldeck sind für Michael Rösch, Leiter der Förderabteilung, „der beste Beweis dafür, dass der eingeschlagene Weg vor 15 Jahren der Richtige war. Die Kinder können hier eine Schule besuchen, die ganz konsequent auf das spätere Leben vorbereitet".

Bei der aktuellen bildungspolitische Diskussion in Baden-Württemberg, die verstärkt die Inklusion und den Ausbau der Gesamtschulen in den Vordergrund rückt, stellt das Waldeck Modell auch zukünftig ein verlässliches Modell für Kinder und Jugendliche dar, die einen besonderen geschützten Rahmen benötigen. Entgegen des demographischen Trends wählen Eltern ganz bewusst das Waldeck, gerade wegen seines speziellen Angebots.