Titelbild


OB Rapp wettet zu Gunsten der Vesperkirche

09.01.2014 | von Harald Dubyk
OB Rapp und die Verantwortlichen der Vesperkirche
Die Wettpartner trafen sich schon mal zum Kräftemessen in der evangelischen Stadtkirche: Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp (links) sowie Gerd Gunßer, Harald Dubyk und Friedemann Manz.

Eine Spendensumme von 6000 Euro muss Oberbürgermeister Daniel Rapp für die Ravensburger Vesperkirche zusammenbekommen - darum wetten die Organisatoren der Vesperkirche, Pfarrer Friedmann Manz und Diakon Gerd Gunßer vom Diakonischen Werk Ravensburg sowie Harald Dubyk, Projektleiter bei den Zieglerschen, mit dem Ravensburger OB.

Der Betrag von 6000 Euro entspricht den Energiekosten für die Vesperkirche, die vom 28. Januar bis 16. Februar 2014 ihre Pforten in der evangelischen Stadtkirche geöffnet hat. „Sollten wir verlieren und der OB die Summe einsammeln, dann werden wir den Beschäftigen im Rathaus am Marienplatz Kaffee und süße Stückchen vorbeibringen", sagt Gerd Gunßer. Sollte der OB verlieren, dann werde er einen Tag für die Vesperkirche arbeiten. „Wir hoffen natürlich, dass Herr Rapp die Summe zusammenbekommt", betont Harald Dubyk.

Wer dem OB bei der Wette helfen möchte, kann sich ab 7. Januar im Sekretariat des Oberbürgermeisters bei Carolin Volkwein, Telefon 0751/82213, oder per Mail unter carolin.volkwein@ravensburg.de melden. Auch während der Vesperkirche ist eine Spendenkasse zur Unterstützung der OB-Wette aufgestellt.