Titelbild


Die Grünkrauter Metzgerei Buchmann wird Teil der Stifterfamilie der Johannes-Ziegler-Stiftung

31.10.2013 | von Matthias Braitinger
Ralf Buchmann, Geschäftsführer der Metzgerei Buchmann, übergibt der Johannes-Ziegler-Stiftung 5.000 Euro.
Das Bild zeigt den Vorstandsvorsitzenden der Zieglerschen und Vorstand der Johannes-Ziegler-Stiftung Prof. Harald Rau und Ralf Buchmann bei der Scheckübergabe in Wilhelmsdorf.

Wilhelmsdorf /Grünkraut. „Als Familienvater habe ich einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Und mir ist es einfach wichtig, dass es den Menschen in unserer Region gut geht.“ So begründet der Geschäftsmann Ralf Buchmann seine Entscheidung, Mitglied in der Stifterversammlung der Johannes-Ziegler-Stiftung werden zu wollen. Deshalb stiftet er 5.000 € in das Stiftungskapital zu.

Das Geld ist gut angelegt. Denn aus den Kapitalerträgen werden ausschließlich soziale Vorhaben - wie die Vesperkirchen - gefördert, die über Spenden finanziert werden müssen. Über die letztjährige Vesperkirche in Ravensburg wurde Ralf Buchmann auch auf die Johannes-Ziegler-Stiftung aufmerksam. Stiftungsvorstand Prof. Rau zeigt sich vom Engagement sichtlich beeindruckt und stellt fest: „Wir haben es uns in der Johannes-Ziegler-Stiftung zur Aufgabe gemacht, Menschen in schwierigen Lebensphasen zu helfen. Und so eine Zustiftung oder auch Spende, egal wie hoch diese dann ausfällt, ist immer auch ein Zeichen der Solidarität mit Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Das bestärkt uns in unserer Arbeit und motiviert uns, einfach so weiterzumachen. Vielen Dank für Ihr Engagement.“