Titelbild


Clemens Bittlinger zu Gast in Wilhelmsdorf

04.11.2013 | von Heiko Bräuning
Clemens Bittlinger Groß

Samstag Konzert und Sonntag morgen Gottesdienst!


Auf Einladung von den Zieglerschen und der Ev. Brüdergemeinde ist der bekannte Musiker und Theologe Clemens Bittlinger zu Gast vom 23.-24. November 2013. Am Samstag abend, 23.11.2013 um 20 Uhr im Betsaal findet mit Bittlinger ein Konzert statt (Eintritt frei). Am Sonntag, 24.11.2013 ist er im Gottesdienst um 10 Uhr im Betsaal als Musiker und Prediger. "Bitte frei machen!" - diesen Spruch kennt man vom Arzt, kurz vor der Röntgenaufnahme heißt es da: "Bitte frei machen!". Und so greifen die neuen Songs und Texte von Clemens Bittlinger diese "hochdoktorale Aufforderung" mit einem gewissen Augenzwinkern auf, um einen schärferen und tieferen Blick hinter die Kulissen unseres Alltags und unserer Gesellschaft zu werfen: Es geht um Freiheit und um die vielen Dinge, die unser Leben eng machen und uns "gefangen" halten. Dabei werden die geschliffenen Sprachbilder und die humorvoll-nachdenkliche Präsentation Bittlingers in einem reizvollen Wechsel mit seinen Kompositionen und dem meisterhaften Spiel seiner erstklassigen Musiker stehen.

Erlebt man die spannende Atmosphäre seiner Auftritte, die humorvolle Einbeziehung des Publikums und die markanten Kernaussagen fern aller Belehrung - so versteht man, was diesen Sänger Wochenende für Wochenende für viele so hörenswert macht. Seine Songs sind persönlich, ehrlich, seine Fragen provokativ und unbequem. Mit seinem Protestsong „Mensch Benedikt -(k) ein Spaziergang mit dem Papst?" löste er einen Eklat aus, der bun-desweit Wellen schlug. Doch nicht zuletzt sein Engagement als musikalischer Botschafter der Christoffel Blindenmission lässt bei seinen Konzerten jene vertrauensvolle At¬mo¬sphäre ent-stehen, innerhalb derer Clemens Bittlinger eine vorsichtige und per¬sönliche Antwort wagt, die für ihn aus einem engagierten Christsein resultiert. Längst haben seine Lieder in zum Teil millionenfacher Auflage den Weg ins allgemeine Liedgut der Kirchengemeinden gefunden. Mit über 3.000 Konzerten in den vergangenen 30 Jahren, 22 Tonträgern (Gold 2009) und mehreren Buchveröffentlichungen zählt dieser preisgekrönte Singer-Songwriter zu den er-folgreichsten Interpreten seines Genres. Nach den Erfolgsalben „Fingerspitzengefühle" und „HabSeligkeiten" wird der Pfarrer & Liedermacher nun mit der CD „Bitte frei machen!" 15 brandneue Songs im Gepäck haben und diese, in Begleitung seiner herausragenden musika-lischen Freunde, nun auch wieder bundesweit live präsentieren. Manch einer mag ihn eher provokant als Rockpfarrer bezeichnen, andere beschreiben ihn pragmatisch als Liederma-cher - er kann mit beiden Charakterisierungen leben. Clemens Bittlinger ist evangelischer Pfarrer, Kommunikationswirt und eben Musiker. Die Musik ist seine frühe Leidenschaft. Seit mehr als zwei Jahrzehnten gelingt es ihm, diese professionell mit seinem Pfarrberuf zu ver-binden. Der Liedermacher, der im Odenwald zuhause ist, bezeichnet seine Musik als „mo-derne Glaubensäußerungen, die mir selbst und anderen Mut und Trost verschaffen wollen". Längst haben seine Lieder wie „Sei behütet",„Aufstehn, aufeinander zu gehn" (VIVA Charts) und „So soll es sein" in zum Teil millionenfacher Auflage den Weg in das allgemeine Gemeindeliedgut gefunden. Mit weit über 200.000 verkauften Tonträgern zählt dieser preisgekrönte Songwriter zu den erfolgreichsten Interpreten seines Genres. Der zweifache Vater, der regelmäßig auch innovative Konzertprojekte (u.a. mit Joy Fleming, Rüdiger Nehberg, Hartmut Engler, PUR) und Kreativseminare anbietet, und den die BILD am Sonntag zum „Quotenkönig der Kanzel" kürte, war in den vergangenen Jahren nicht nur gern gesehener Gast in Funk und Fernsehen.