Titelbild


Trike-Event begeistert Bewohner in Wilhelmsdorf

07.08.2015 | von Walter Ströbele / Sarah Benkißer

Erfahrene Biker und Triker von der Firma "Trikes & Fun" und dem Bikerclub "White Pegasus" drehten in Wilhelmsdorf mit Bewohnern ihre Runden. / Foto: privat

Die Firma Trikes & Fun, der Bikerclub „White Pegasus“ sowie der Förderkreis und die Mitarbeiter der Behindertenhilfe der Zieglerschen haben Menschen mit Behinderung in Wilhelmsdorf eine ganz besondere Freude gemacht: Auf dreirädrigen Motorrädern („Trikes“) konnten sie den Alltag einmal ganz weit hinter sich lassen.

Rund 80 Menschen mit Behinderung drehten Anfang August mit erfahrenen „Trikern“ ihre Runden. Die Firma Trikes & Fun aus Tettnang-Pfingstweid mit ihrer engagierten Inhaberin Ute Schröder hatte acht der „motorradbasierten Dreiräder“ – fünf  Dreisitzer und drei Zweisitzer – organisiert, und außerdem zwölf erfahrene Fahrerinnen und Fahrer mitgebracht. Der Friedrichshafener Bikerclub „White Pegasus“ begleitete die Trike-Ausfahrten mit seinem Vorsitzenden Jörg Rohwedder und sieben weiteren Fahrern, um die Sicherheit im Straßenverkehr zu gewährleisten.

Als Trikes & Fun-Geschäftsführerin Ute Schröder sah, wie sich die Menschen mit Behinderung freuten, sagte sie: „Man muss einfach auch mal was Gutes tun und wenn es dann auch noch so angenommen wird, macht das doppelt Spaß. Es ist schön, etwas zu geben und ein Lächeln zu empfangen.“ Die Kosten für die Bereitstellung der Trikes übernahm die Firma Trikes & Fun, die Kosten der anderen Trikes und Motorräder übernahmen ihre jeweiligen Besitzer.

Das gemeinsame Erlebnis beschränkte sich jedoch nicht nur auf das Cruisen durch die Straßen in und um Wilhelmsdorf. Die Fahrer interessierten sich auch für den Alltag der Menschen mit Behinderung. Bei einem Rundgang mit Werner Dudichum, Bereichsleiter in der Behindertenhilfe der Zieglerschen, lernten sie die Malwerkstatt, den Laden „Kunterbunt“ und die Neuland-Werkstatt kennen. Letztere ist als Zulieferer für Industriebetriebe vor allem für die Fertigung vielfältiger, exklusiver Keks-Ausstecherformen bekannt. Mit viel Interesse und Begeisterung bestaunten die Besucher die neuen Formen „Bodensee“ und „Zeppelin“.

Walter Ströbele, erster Vorsitzender des Förderkreises Behindertenhilfe der Zieglerschen e.V., zog ein sehr positives Fazit der Veranstaltung, die trotz des anfänglichen Regens im Trockenen stattfinden konnte. Er unterstrich die offene und freundschaftliche Atmosphäre zwischen den Menschen, die sich vorher noch nie gesehen hatten und bedankte sich für die Unterstützung durch Trikes & Fun und „White Pegasus“. Am Ende des Tages waren sich alle einig: „Es war ein schönes, gelungenes Fest. Das machen wir nächstes Jahr wieder.“

Auf Trikes durch Wilhelmsdorf: Was soviel Spaß macht, kann auch ein bisschen Regen nicht vermiesen. / Foto: privat