Titelbild


Soziale Berufe sind (auch) Männersache

28.04.2015 | von Andrea Rudolph/Sarah Benkißer

Valentin (vorne links) beim Boys Day im Förder- und Betreuungsbereich in Wilhelmsdorf / Foto: Die Zieglerschen

Schüler lernen beim Boys Day 2015 die Behindertenhilfe der Zieglerschen kennen.

Soziale Berufe – eine Frauen-Domäne? Von wegen! Florian und Valentin von der Werkrealschule Krauchenwies haben am Boys Day 2015 die Behindertenhilfe der Zieglerschen besucht und sich ganz persönlich einen Überblick verschafft. Im Förder- und Betreuungsbereich in Wilhelmsdorf lernten die beiden Schüler verschiedene Berufssparten kennen – von der Heilerziehungspflege, über den Arbeitserzieher bis zur Altenpflege. In allen diesen Berufen sind Männer als Bewerber gefragt.

Edda Winter, Leiterin der Förderbereiche in Wilhelmsdorf, führte die Jungen in das Arbeitsgebiet ein. Wie die Begleitung und Unterstützung von Menschen mit geistiger und gleichzeitiger Hör-Sprachbehinderung in der Praxis aussehen kann, erlebten  Florian  und Valentin dann im Laufe des Tages hautnah. Dabei standen die Pflege von Bewohnern, die Unterstützung im Alltag wie auch die Begleitung durch den Tag und die Gestaltung von Freizeitbeschäftigungen im Fokus.

Der Boys Day ist eine bundesweite Initiative, durch die das Interesse von Jungen für bisher eher weiblich besetzte Berufe geweckt werden soll. Soziale und pflegerische Berufe gelten noch immer als Frauen-Domäne, obwohl männliche Bewerber sehr gefragt sind und in Sozial-Unternehmen wie den Zieglerschen viele interessante und attraktive Einsatzmöglichkeiten finden.

Für Florian und Valentin und alle Bewohner der Behindertenhilfe, die die beiden an diesem Tag kennen lernen konnten, war der Boys Day 2015 auf jeden Fall ein gelungener Tag!