Titelbild


Sozialministerin Altpeter besucht Behindertenhilfe

31.01.2013 | von Katharina Stohr

v.l. Sandro Ferdani, Bereichsleiter Wohnen Haslachmühle, Professor Dr. Harald Rau, Vorstandsvorsitzender der Zieglerschen, Hannes Munzinger, Stellvertretender Kreisvorsitzender der SPD, Katrin Altpeter, Sozialministerin des Landes Baden-Württemberg, Christoph Arnegger, Kaufmännischer Geschäftsführer der Behindertenhilfe, Detlef Leopold, Wohnbereichsleiter Haslachmühle, Marc Seeger, Therapeutische Leitung Haslachmühle, Sven Lange, Fachlicher Geschäftsführer der Behindertenhilfe. (Foto: Katharina Stohr)

Sozialpolitik im Blick: Die baden-württembergische Sozialministerin Katrin Altpeter hat sich bei einem Besuch in der Heimsonderschule Haslachmühle mit Vertretern der Zieglerschen über aktuelle sozialpolitische Fragen ausgetauscht.

Professor Dr. Harald Rau, Vorstandsvorsitzender der Zieglerschen und die beiden Geschäftsführer der Behindertenhilfe Sven Lange und Christoph Arnegger informierten die Ministerin über Besonderheiten der Behindertenhilfe der Zieglerschen als überörtliche Spezialeinrichtung für Menschen mit Hör-Sprach- und zusätzlicher geistiger Behinderung. Direkten Einblick in die Arbeit vor Ort erhielt Katrin Altpeter im Längerfristig intensiv betreuten Wohnen (LibW) für speziell pflegebedürftige Menschen mit Behinderung.