Titelbild


Großzügige Spende der Ravensburger AG

06.12.2012 | von Katharina Stohr
Ravensburger spendet_gr
Großzügige Spende von Ravensburger für die Heimsonderschule Haslachmühle: v.l. Timo Schmid, Andrea Fechter, Klassenlehrerin Grundstufe, Nathan Voß, Pit Niermann, Direktor Heimsonderschule Haslachmühle, Priska Hartnegg, Iris Stockmayer, Stufenleiterin Grundstufe. (Foto: Katharina Stohr)

Spiele, Bücher und Puzzles unterstützen Kinder der Heimsonderschule Haslachmühle im Alltag

Geschenke auspacken macht Spaß: Schüler der Heimsonderschule Haslachmühle durften sich jüngst über einen üppig bepackten Karton voller Spiele, Bücher und Puzzles von Ravensburger freuen. Walter Ströbele, Erster Vorsitzender des Förderkreises Behindertenhilfe der Zieglerschen hatte den Kontakt zur Ravensburger AG hergestellt und eine Wunschliste der Heimsonderschule übermittelt. Dass die Wünsche erfüllt wurden und binnen weniger Tage in Form eines großen Postpaketes eintrafen, freut ihn sehr: „Diese schnelle Reaktion zeigt die Wertschätzung von Ravensburger für Menschen mit Behinderung und für die Arbeit des Förderkreises“, sagt er und bedankt sich bei der Ravensburger AG für deren Unterstützung bei der Arbeit mit Menschen mit Behinderung. „Dies ist ein gutes Beispiel dafür, wie Solidarität mit den Schwachen in unserer Gesellschaft aussehen kann“. Die Spiele, Bücher und Puzzles sollen vorwiegend im therapeutischen Bereich für Kinder mit Hör-Sprach- und zusätzlicher geistiger Behinderung eingesetzt werden. Dazu zählt beispielsweise die Unterstützte Kommunikation, bei welcher das audiodigitale Lernsystem tiptoi® mit seinem sprechenden Stift wertvolle Hilfe leisten kann. Aber auch in der Ergotherapie, in der Frühförderung und in gezielten Bereichen der Schule kommen die Materialien zum Einsatz. Pit Niermann, Direktor der Heimsonderschule Haslachmühle, ist sich sicher, dass die Sachspende sinnvoll in den Alltag integriert wird: „Für unsere Kinder, die es ja nicht leicht haben, sich mit Worten untereinander zu verständigen, haben die Spiele einen umso höheren Stellenwert“, sagt er. Und Iris Stockmayer, Stufenleiterin der Grundstufe und Ergotherapeutin, freut sich besonders über die große Auswahl an Produkten mit dem blauen Dreieck, die nun für die tägliche Arbeit zur Verfügung steht.