Titelbild


Gelungene Schulung der Ambulanten Dienste zum Thema Sexualität mit Menschen mit Behinderung

02.12.2015 | von Fabienne Schnurr
Schulung Sexualität Ambulante Dienste

Zur diesjährigen Ganztagesschulung luden die Ambulanten Dienste der Zieglerschen ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter am Samstag 21.11.2015 ein. Für alle Menschen ist das Thema Sexualität präsent und doch sehr individuell. Für begleitende Personen kann dieses Thema unter anderem zu Verlegenheit, Herausforderungen oder Problemen bezüglich Nähe und Distanz kommen.

Deshalb sollen die Mitarbeiter unterstützt und geschult werden.

Für diese Schulung konnte Marina Büter, professionelle Sexualpädagogin, gewonnen werden, die zu folgenden Inhalten referierte:

  • zentrale Aspekte von Sexualität, Sexualpädagogik und Behinderung
  • rechtliche Grundlagen
  • sexuelle Gewalt, Prävention sexueller Gewalt
  • Sexualassistenz
  • Umgang mit Nähe und Distanz, Gefühle (Klienten-Mitarbeiter-Situationen)
  • sexualpädagogische Begleitung von Einzelpersonen und Paaren

Ein besonderer Dank geht an die Johannes Ziegler Stiftung, die das Projekt „Informiert und selbstverständlich - selbstbestimmter und sicherer Umgang mit Sexualität bei Menschen mit Behinderung fordern, fördern und schulen“ finanziell unterstützt. 2016 folgen in diesem Rahmen noch drei weitere Seminarreihen für die Kunden der Ambulanten Dienste.