Titelbild


Erlöserkirche übernimmt Patenschaft für Therapiepferd in der Heimsonderschule Haslachmühle

15.04.2014 | von Annette Scherer
Therapiepferd_gr
Mitglieder des Förderkreises freuen sich mit Werner Marquardt (Erlöserkirche Friedrichshafen) über die Spende und die Solidarität mit den Menschen mit Behinderung. (Foto: Annette Scherer)

Therapiepferd Tiffy ist ein liebes Tier. Brav lässt es sich von Fachschuldirektor Bernd Eisenhardt (2. v.r., Vorstandsmitglied Förderkreis Behindertenhilfe der Zieglerschen) zum Fotoshooting führen und bleibt auch gleich ruhig stehen.

Walter Ströbele, 1. Vorsitzender des Förderkreises Behindertenhilfe der Zieglerschen, freut sich, dass die Arbeit mit dem Therapiepferd in der Heimsonderschule Haslachmühle auch künftig weiter gehen kann. Die Erlöserkirche Friedrichshafen ist Mitglied im Förderkreis geworden und hat die Patenschaft für das Pferd übernommen. Mit dabei war beim Fototermin dann auch Werner Marquart (4.v.l.), Vorsitzender des Kirchengemeinderates der Erlöserkirche. „Das ist für uns eine tolle Sache, denn Tiffy leistet hier sehr wertvolle Dienste. Die Kinder lieben Tiffy und viele wachsen gerade im Kontakt mit Tieren über sich hinaus“, erklärt Ströbele.

Die Behindertenhilfe der Zieglerschen ist eine Einrichtung für Menschen mit Hör-Sprach- und zusätzlicher geistiger Behinderung mit den Hauptstandorten Wilhelmsdorf und Haslachmühle. Seit über 30 Jahren sind die Erlöserkirche und die Behindertenhilfe partnerschaftlich miteinander verbunden. In dieser langen Tradition sind sich stets Menschen mit und ohne Behinderung begegnet und dabei einander näher gekommen.